Welcher Farbetikettendrucker ist der richtige für mich? VP600 oder VP700

Nachdem VIPColor nun eine Menge Drucker auf MEMJET Basis hat, stellen sich viele unserer Kunden doch immer wieder die Frage: Welchen Drucker nehme ich denn nun ?

Fangen wir mit der einfachsten Entscheidung an:

VP750 VS VP600/VP700

Der VP750 nutzt eine andere Tintenart wie der VP600 und auch der VP700. Die Tinte des VP750 ist UV- und Wasserbeständiger als die der Modelle VP600/700. Durch größere Farbpigmente ist die Auflösung nicht so hoch, aber trotzdem noch genial. Man muss beim Druck auf glänzende Materialien etwas mehr schauen ob das Material wirklich geeignet ist. Dafür ist die Wasserbeständigkeit super! Wir haben Material nun auch schon 3 Wochen in Wasser liegen und noch kein verwischen bemerken können.

Benötigt man also Etiketten für die Chemikalien Kennzeichnung, oder für Outdoor Etiketten, dann ist die Entscheidung einfach: VP750

VP600 VS VP700

Hier fällt Ihnen schon die Entscheidung etwas schwieriger. Die Tinten sind gleich, die Druckköpfe sind gleich, die Engine auch.

Wenn Ihr Einsatzort nicht ganz so staubfrei ist,  dann empfehlen wir einen VP700.  Beim VP700 werden nämlich die Etiketten unter einer Schutzhabe eingesetzt. Dadurch kann nicht so schnell Staub auf das unbedruckte Etikettenmaterial kommen. Gerade größere Staubkörner können den Druckkopf beschädigen.  In sauberen Büroumgebungen können Sie auch ohne Probleme den VP600 einsetzen.

Der nächste Unterschied sind dann die zu verwendenden Etikettenrollen. Beim VP700 können Sie Etikettenrollen bis zu einem Außendurchmesser von bis zu 20cm einsetzen, beim VP600 nur ca. 15cm. Mit einem gesonderten Abwickler geht bei einem VP600 aber auch ein Außendurchmesser von 25cm. Größere Rollen sind in der Regel etwas günstiger – insbesondere wenn man viel davon benötigt und man muss weniger häufig die Materialien wechseln. Wenn Sie aber sowieso nur einige hundert Etiketten drucken möchten und dann z.B. ein anderes Material einlegen oder die Größe wechseln, spielt das kaum eine Rolle. Erst bei dauerhaften Produktionen einer Größe ist ein größerer Außendurchmesser von Belang.

Druckkosten

Die Druckkosten zwischen allen Druckern sind unterschiedlich. Beim VP750 werden z.B. höherwertige neuere Tinten eingesetzt, während im VP600 zwar die selben Tinten wie beim VP700 genutzt werden, aber nur mit 150ml Füllung statt der 250ml. Folglich sind die Druckkosten beim kleineren VP600 etwas höher – aber im Vergleich zu den meisten Mitbewerber Produkten doch noch immer sehr sehr günstig. Wir haben Ihnen folgend dazu einmal die Herstellerinformationen angefügt.

VIPColor_Global_Estimated_Ink_Cost_2018VIP-Vergleich

Haben Sie noch Fragen?

Muster, Leihstellungen und mehr bekommen Sie nach wie vor bei Ihrem Ansprechpartner im Karley Vertrieb: 02361-979231-55.

VIPColor VP600 – der kleine hochwertige Bruder des VP700

Am 19.03.2018 hat nun VIPColor mit dem VP600 einen neuen Farbetikettendrucker auf Memjet basis angekündigt, den wir in ca. 14 Tagen bereits ausliefern können. Der VP600 ist der kleine Bruder des VP700 und hat folgende Unterschiede:

  • Der Abwickler ist nun extern und nicht mehr integriert. Er kann Rollen bis zu einem Außendurchmesser von 15cm (6″) Verwenden. Setzt man den Drucker als in einer sauberen Umgebung an und kann damit auf den Staubschutz verzichten, so ist der VP600 vermutlich für Sie interessant. Wenn Sie doch mal größere Etikettenrollen verwenden möchten gibt es aber natürlich optional einen größeren Abwickler, den man als Upgrade oder Option zusätzlich kaufen kann.
  • Die Tintenpatronen haben nur noch 150ml Tinte, aber noch immer 5 Tinten (Cyan, Gelb, Magenta und 2x Schwarz). Beim größeren Bruder haben die Tinten 250ml Inhalt

Ansonsten ist der VP600 ziemlich ähnlich zum VP700. Er verwendet den selben Druckkopf, die selbe Tintenart und auch Anschlüsse und Treiber.  Die Durckqualität und Anschlüsse sowie Einstellmöglichkeiten sind ebenfalls gleich

Wer also einen günstigen Drucker mit geringen Druckkosten sucht und dem bisher der Druck des VP700 gefiel – aber die Anschaffungskosten zu hoch waren hat nun kein Argument mehr gegen einen Kauf. Obwohl nun die Druckkosten etwas aufgrund der kleineren Tintenpatronen ansteigen, sollte man sich bewußt sein das Druckkosten anderer Hersteller häufig noch immer doppelt bis fünfach höher sind!

Dazu können wir Ihnen auch gerne interne Vergleichsdokumente einiger Hersteller bieten die wir in unserer Karley Technik immer wieder überprüfen um unseren Kunden Herstellerunabhängig die für Sie beste Lösung anbieten zu können.

Kennen Sie bislang die kleineren Geräte wie iCube, Astro MC1 oder Trojanlabel 1, dann sollten Sie sich unbedingt den VP600 einmal bei uns im Showroom ansehen. Übrigens bietet die Karley Deutschland GmbH zum kleinen Drucker natürlich den selben Support und das Know- How wie für die größeren VP7xx Drucker. So bieten wir unseren Kunden an einen Drucker auch vor einem Kauf zu mieten und so auf Herz und Nieren zu testen.

Fragen Sie uns an: 02361-979231-55