Schneller semi automatischer Etikettenapplikator für zylinderförmige Produkte und Rundum- Etiketten

Der Super

Kurze Einführung zum Widerange DWR Round Basic im Film

DWR ROUND ist ein halbautomatischer Dispenser für das Anbringen von Selbstklebeetiketten auf zylinderförmigen Produkten.
Sie können insgesamt bis zu 40 verschiedene Arbeitsprogramme speichern und in den Programmen alle Informationen Ihrer Etiketten und der Art ihrer Anbringung hinterlegen. Dadurch sparen enorm Zeit und Geld. Einfach das Programm mit dem gewünschten Etikett auswählen und starten. DWR ROUND kann entweder ein einzelnes Etikett am Produkt anbringen oder auch zwei Etiketten (auch unterschiedlicher Größen) auf Front- und Rückseite. Auch präzises Bekleben ist möglich, zum Beispiel durch das Ablesen eines Farbsteuerpunktes auf dem Produkt. Diese Etikettiermaschine etikettiert zylindrische, quadratische, rechteckige sowie ovale Produkte aus Plastik, Metall, Glas und Karton.
Der für jeden Rollenkern adaptierbare Rollenträger nimmt Rollen mit einem Durchmesser von bis zu 300 mm auf und bietet damit große Einsatzautonomie.
Eine Fotozelle mit Transparenz-Lesetechnik liest das Etikett ab. Zusätzlich gibt es einen Sensor für den Einsatz von durchsichtigen Etiketten.

Wie Sie sehen hat er besonders bei sehr großen runden Gefäßen wie Flaschen oder Eiweiß- Behältern z.B. in der Fitness Branche große Vorteile.

Sie finden den Applizierer bei uns im Shop
Für Rückfragen und Tests mit Ihren Dosen, Flaschen oder auch Aufklebern steht Ihnen wie immer uns Vertrieb gerne zur Verfügung.

Sind Sie auf die die EU-Richtlinie über Gefälschte Arzneimittel vorbereitet?

Ab dem 9. Februar 2019 müssen pharmazeutische Hersteller und alle Apotheken in Deutschland die Echtheit von Arzneimitteln bei der Abgabe überprüfen und dies elektronisch dokumentieren. Bereits 2011 wurde das sogenannte System FMD (Falsified Medicines Directive)  diskutiert. 2016 gab es dann eine EU-Verordnung, die die technischen Details vorgab und ein dreijähriges Zeitfenster bis zur Umsetzung setzte.. FMD wird eingeführt, um die großen Mengen gefälschter Arzneimittel, die jedes Jahr in ganz Europa verkauft werden, zu verringern.

Wie wird das System implementiert?

Was bedeutet das System, das auch securPharm genannt wird: Jedes verschreibungspflichtige Arzneimittel muss künftig einen 2-D-Barcode tragen. Dieses dient als individuelles Erkennungsmerkmal.  Apotheken scannen diesen bei der Abgabe der Packung und stellen damit sicher, das diese Packung weder gefälscht noch gestohlen ist. Zusätzlich müssen die Packungen Vorrichtungen gegen Manipulationen beinhalten.

Ein Siegeletikett, um zu beweisen, dass die Schachtel nie geöffnet wurde
Ein 2D Data Matrix Barcode, der den Produktcode, die Seriennummer, die Chargennummer und das Ablaufdatum anzeigt

Mit welchen Scannern Apotheken und auch die Pharma dabei arbeiten sollen erklären wir Ihnen gerne auf Anfrage in unserem Kassenbereich. Interessant wird es aber nun, da viele Firmen noch ein zusätzliches Siegel aufbringen müssen. Dieses Siegel oder Sicherheitsetikett muss nachweisen, das der Inhalt in der Verpackung nicht verändert wurde und vor Manipulation somit geschützt ist.

Für Firmen, die bisher noch nicht in der Lage waren solche Etiketten anzubringen haben wir eine gute Nachricht: Der LAB 510 mit Wickelkante kann das für Sie erledigen. Vorteil des LAB 510 ist auch, das man auf einfach Weise mehrere Etiketten von verschiedenen Seiten aufbringen kann – man muss das nur erweitern!

Die Etikettiermaschine LAB510 von JMV Robotique bringt automatisch selbstklebende Etiketten auf unterschiedlichste Produkte auf mit einem Durchsatz bis zu 6000 pro Stunde. Der LAB510 kann VHS-Kassetten, CD-Hüllen, CD-Hüllen und Audiokassetten beschriften, und zwar jedes Produkt mit einer flachen Oberfläche bis zu einer maximalen Höhe von 50 mm und einer Breite von 8,3 Zoll (210 mm). Etiketten können entweder im Fächerfalz oder im Rollenformat sein. Der LAB510 kann als eigenständige Einheit verwendet oder in eine Produktionsförderlinie integriert werden. Mehrere Einheiten können in aneinander aufgereiht werden, um ein vollständiges Tab-, Beschriftungs- und Strichkodierungssystem zu bilden. Anwendbare Branchen sind große Bäckereien, Telefongesellschaften (SIM-Karte Kennzeichnung), Event-Ticketing-Industrie (Hologramm Aufkleber etc.), Glücksspiel-Industrie (Rubbel Lotteriescheine), Speichermedien (SD-Karte, SSD oder HDD-Kennzeichnung), Gewürze und Kräuter, Saatgut-Industrie (Monsanto beschriftet Saatgutbeutel damit), geröstete Kaffeebeutel mit Ventilen, Vaping / E-Liquid-Industrie, Lebensmittelindustrie (Tabasco US Etiketten ihre Kartons für den Export mit lokaler Sprache), Kosmetikindustrie (Yves Saint Laurent verwendet sie für Kartons) und viele Mehr

Automatisiertes Etikettieren

Mit dem LAB510 kleben Sie professionell und einfach Etiketten, Barcodes, Sticker oder Preisauszeichnungen auf jegliche Verpackungen bis einer Stärke von 50mm (2 “ ), sowie einer maximalen Breite von bis zu 320mm – die Länge ist flexibel bis 400 mm (Automatischer Input Hopper muss angepasst werden). Die universell einsetzbare Etikettiermaschine LAB510 kann sowohl Papier als auch Kunststoff-Etiketten direkt von der Rolle verarbeiten. Alternativ können Sie auch Siegel mit transparenter oder undurchsichtiger Trägerschicht verarbeiten. Die Etiketten können vom gefalteten Trägerband abgenommen oder von der Rolle abgerollt werden.

Versiegeln (Option TT500)
Diese Option der LAB510 Etikettierer erhöht den Anpressdruck auf die Karten und ist optional erhältlich. Während bei normalen Karten der aufeinanderstapeln der Karten vollkommen ausreicht um die Sticker fest auf dem Medium zu fixieren wird bei Losen oder Telefonkarten ein erhöhter Andruck benötigt um sicherzustellen dass der Freischaltcode nicht verfrüht sichtbar wird.

Preise, Vorführtermine und weiteres fragen Sie wie immer gerne bei uns im Vertrieb nach: KONTAKT

Wie kann ich größere Etikettenrollen mit dem Primera LX500e oder LX400e nutzen?

Primera bietet seit Jahren ein paar kleinere Drucker wie den LX400e oder LX500e an, die eine Druckbreite von 4″ ~10cm bieten. Für die meisten Kunden ist diese Druckbreite ausreichend. Um diesen Drucker an der Kasse einsetzen zu können hat Primera aber versucht überall Platz zu sparen. Aus diesem Grund ist auch der Innendurchmesser der einlegbaren Leer-Rollen auf 51mm begrenzt und auch der Außendurchmesser mit max. 5″ wesentlich kleiner. Unsere Standard Rollen haben aber immer einen 3″ (76mm) Kern, wie es Industriestandard mittlerweile ist. Auf den Rollen sind auch mehr Etiketten. Somit wird das Drucken mit dem LX500e aufgrund der kleineren Rollen etwas teurer.

Die Lösung: Externer Abwickler

Neu haben wir einen passiven Abwickler für größeren Rollen beim LX400e/500e für Sie verfügbar, den Sie einfach unter den Primera LX400e oder Primera Lx500e unterlegen können. Dank der starken Zugkraft der kleinen Primera Drucker kann man es auch mit den meisten Etikettengrößen die sonst nur für Drucker wie Primera’s LX810e/900e/910e oder andere größere Farbetikettendrucker gedacht waren benutzen. Bei einem Preis von nur 35€ sparen Sie so sehr schnell viel Geld, denn Sie bekommen günstigere Etiketten. Sollten Sie sehr große Etikettenabwickler benötigen, so empfiehlt sich eventuell natürlich auch ein Abwickler mit Motor – diese sind allerdings etwas teurer.

Links:

DPR Virgio – Digitaler Label Finisher für max 10cm breite Etiketten

Mit dem DPR Virgio stellt der bekannte italienische Hersteller einen neuen interessanten preisgünstigen Schneideplotter für Rollenetiketten vor. Mit dem Virgio können sie in Ihrem Farbetikettendrucker z.B. Endlosmaterial bedrucken und dort auch Schneidemarken angeben. Diese Rollen werden wieder aufgewickelt und dann in den Virgio eingelegt. Als nächstes übertragen Sie über die Virgio Software die Etikettenmaße und Schnittmarken, die Sie vorher ja gedruckt haben. So weiß der Virgio was er tun soll – nämlich wo und in welcher Form er die Etiketten ausschneiden soll.

Alles weitere geht dann vollautomatisch: Der Virgio wickelt Ihre bedruckte Etikettenrolle ab, schneidet die Etiketten aus (Sie müssen die Schnitttiefe einstellen), laminiert bei Bedarf das Material um die Etiketten haltbarer zu machen und kann dann auch verschiedene Nutzen trennen. Natürlich wird die Matrix (das Material zwischen den Etikettennutzen) entfernt und auf eine gesonderte Rolle aufgewickelt. So haben Sie dann die passenden Etiketten die Sie in Ihrem Applizierer auf Ihre Produkte vollautomatisch aufbringen können.

Der Vorteil eines digitalen Schnittsystems ist die Flexibilität. Ganz gleich welches Format Sie schneiden möchten, oder sogar abwechselnd wechselnde Formen – Sie entscheiden und sind vollkommen Flexibel.

Im Unterschied zum beliebten DPR Scorpio kann dieser Label Finisher allerdings nur Etiketten bis zu einer Breite von 10cm (4″) Schneiden. Damit ist er ideal für die schmalbahningen Druckern wie EPSON Colorworks C7500 oder vor allem dem Kiaro, KiaroD zu verwenden, die sowieso nur Etiketten bis zu einer Breite von 10cm verarbeiten können. Kunden die Memjet Technik einsetzen und selbst Etiketten produzieren wollen, sollten sich nach wie vor den DPR Scorpio einmal näher ansehen:
https://www.etikett-aufkleber.de/erweitern-sie-ihre-etikettenproduktion-mit-dem-scorpio/

https://www.karley.de/scorpio_digitaler_etikettenschneider?search=scorpio

Auch können Sie sowohl Papiere als auch Kunstoffetiketten damit schneiden. Bei Laser Finishern gibt es da ja wegen der Rauchentwicklung Einschränkungen.

Hier ein paar weitere Bilder:

Preise und Verfügbarkeit : https://www.karley.de/dpr_virgio?search=virgio

Wie viele Etiketten kann der Primera AP360/362 Applikator pro Stunde aufbringen

Sicherlich kennen Sie auch den Primera AP-360e und AP-362e Etikettenapplizierer mit dem man passgenau auf runde Behältnisse wie Dosen, Flaschen oder runde Schachteln schnell und passgenau Etiketten halbautomatisch aufbringen kann.

Auf Messen werden wir immer wieder angesprochen, wie viele Etiketten man denn in einer Stunde anbringen kann. Wenn wir dann die Aussage aus dem Prospekt nennen (Bis zu 1200 Behälter pro Stunde), dann wird das häufig bezweifelt weil die Menge zu hoch erscheint.

Nun endlich hat Primera Europe einen kleinen Film gedreht mit seinen Wasserflaschen um Ihnen zu zeigen wie schnell der Primera AP-360e und AP362e wirklich sind. Dabei zeigt sich das die Aussage: „Schnelle Produktion: 135 mm/s – das entspricht dem Etikettieren von bis zu 1200 Behälter pro Stunde“ wirklich stimmt.

Natürlich hängt die Geschwindigkeit auch von der Größe des Gefäßes und der Etiketten ab. Kleine Etiketten auf kleinen Flaschen sind schneller abgewickelt als lange Etiketten auf großen Gefäßen, aber so hat man zumindest mal einen Anhaltspunkt für seine Gefäße. Und hier nun der Film:

 

Der Karley Service

Wie immer möchte Karley dass auch Sie einen guten Kauf tätigen. Nicht jede Maschine ist für jeden Kunden geeignet und wir möchten das es bei Ihnen funktioniert. Falls Sie also keine Handelsüblichen Flaschen oder besondere Etiketten haben, macht es immer Sinn, das diese Etiketten und Ihre Produkte mit dem Primera Etikettenapplikatoren getestet werden. Das machen wir kostenlos für Sie! Alles was Sie machen müssen ist uns Ihre Produkte und falls Sie schon Etiketten haben auch ca. 2-3m Etiketten. Wir spannen dann mit unserer Erfahrung die Etiketten und Ihre leeren Produkte in den Primera AP360e oder AP362e ein, testen es und machen ein Video. Das Video stellen wir Ihnen dann auch wieder zur Verfügung. So haben Sie auch Sicherheit, das Sie nicht ein Produkt bekommen das später ggf. nicht für Sie geeignet ist. In 99% aller Fälle sind die Primera Geräte allerdings geeignet – aber sich ist sicher – bei Karley!

Falls Sie die Preise und weitere Informationen zu den Produkten suchen finden Sie diese hier:

AP360e- https://www.karley.de/primera_ap360e_etikettenapplikator

AP362e – https://www.karley.de/primera_ap362e_etikettenaufbringer_fuer_zylindrische_gefaesse_wie_dosen_flaschen_ampullen

 

Intersupply Dortmund 2017

Wir danken allen Besuchern der intersupply 2017 in Dortmund für ihr Interesse und den Besuch unserer Standes zum Thema Etikettendrucker und Applikatoren. Besonders der Primera LX500e war im Focus der kleineren Liquid Hersteller da er aufgrund geringer Anschaffungskosten und einem exzellenten Druckbikd es ermöglicht schnell und individuell Informationen die die Gesetze verlangen auf die Liquid Flaschen zu bringen. So haben wir uns entschlossen unseren Besuchern ein besonderes Päckchen aus Primera LX500e, Aufwickler und Primera AP360e zu schnüren.  Fragen Sie bei Interesse einfach im Vertrieb nach dem Intersupply Angebot. 

Internationale Fachmesse für die Produktion von Tabakwaren

Parallel zur Intertabac findet in den Dortmunder Westfalenhallen die InterSupply statt. Die Intersupply ist die Fachmesse, für Firmen die Zubehör oder Maschinen zur Erstellung von Tabac und Liquids herstellen.

Da auch die Karley Deutschland GmbH zahlreiche Hersteller von Tabakwaren und e-Liquids oder Dampfershops mit Etikettendruckern, Verbrauchsmaterial und Verpackungsmaschinen beliefert, haben wir uns dieses Jahr entschlossen ebenfalls in unserer Nachbarschaft auszustellen.

Am Stand A22 in Halle 3B (direkt neben dem Halleneingang) werden wir Ihnen die aktuellsten Drucker für die Etikettierung von Liquids oder Tabakwaren zeigen:

  • Primera LX500e – kleiner Farbetikettendrucker für geringe Mengen
  • Primera LX2000e – kleine und mittlere Mengen mit Pigmentierter Tinte
  • Primera AP362e – halbautomatischer Etikettenaufbringer für runde Gefäße
  • VIPColor VP700 – Etikettendrucker für mittlere und größere Mengen und günstigem Etikettenpreis
  • Kiaro! Farbetikettendrucker für mittlere und größere Mengen mit einfachster Handhabung
  • Verpackungsmaschine für Folienautomatisation
  • NiceLabel und Bartener Etikettenrucksoftware für die Automatisation des Druck

Sind auch Sie Kunde oder bereits Interessent bei der Karley Deutschland GmbH und möchten – auch jenseits des Themas Tabakwaren –  würden wir uns freuen Sie auf der Messe begrüßen zu dürfen. Zu dem Zweck haben wir für unsere Kunden auch immer noch ein paar Freikarten zur Verfügung. Bitte sprechen Sie dazu Ihren Ansprechpartner im Vertrieb der Karley Deutschland GmbH an und machen einen Termin.

Willkommen auf der ProSweets in Köln bis zum 1.2.2017

Parallel zur ISM (Internationalen Süßigkeiten Messe) in Köln findet die ProSweets statt, auf der Sie uns natürlich wieder als Aussteller besuchen können. In der Halle 10.1 – Gang G – Stand 40a zeigt Ihnen die Karley Deutschland GmbH wieder eine Menge Drucker und Applikatoren die dem produzierenden Gewerbe die Arbeit versüßen, vereinfachen und flexibler machen kann.

Kommen auch Sie uns auf der ProSweets besuchen und schauen sich das erst mal den VIPColor RW03XL Aufwickler für Etikettendrucker an. Dabei ist der RX03XL genau auf das Zusammenspielt mit dem VIPColor VP700 optimiert. Im Gegensatz zu generellen Etikettenaufwicklern ist dieser abgestimmt und für Kunden mit großen Aufkommen gedacht. Er wickelt die Etiketten noch gerader auf und Sie können bestimmen wie fest die Rolle wieder aufgewickelt wird. Gerade wenn man z.b. Lebensmittelfolien mit dem VP700 bedruckt, sollte die aufgewickelte Rolle fester gewickelt werden, damit es keine Probleme in der Verpackungsmaschine gibt. Genau diese Aufgabe erfüllt der neue RX03XL. Sollten also Ihre Rollen auch zu locker gewickelt sein, müssen Sie sich den RX03XL unbedingt live auf der Prosweets in Köln ansehen – oder bei Karley im Showroom in Recklinghausen.

VIPColor RW03XL

Weitere Geräte die Sie sich bei uns ansehen können:

  • Primera LX900e Farbetikettendrucker inklusive NiceLabel Print Station
  • Primera LX500e Farbetikettendrucker für kleine Mengen mit CanPrint
  • Primera AP362e Etikettenaplikator mit Laser Justieraufsatz
  • TSC TTP-346MT Thermotransferdrucker mit Touchscreen  und Applikation zur Waagenanbindung und Druck ohne einen Computer!
  • VIPColor VP700 mit neuem RX03XL Aufwicker
  • Astromed Kiaro mit Druckersteuerungsbox und Industrieleuchte für die Integration in Produktionsanlagen
  • Flexmatic – Beuteletikettierer
  • Karley Zuckertütenmaschine als Beispiel einer Folienverarbeitung die zuvor mit den obigen Farbetikettendruckern bedruckt wurde!

Über einen Besuch würden wir uns freuen. Und damit es sich auch lohnt, bekommen alle Besucher 10% Messerabatt auf den Kauf eines Neugerätes und wer am letzten Tag einen unserer Demo Geräte kaufen möchten kann das auch machen – wir akzeptieren Bar und EC- Karten und den Preis verhandeln Sie direkt je nach Zustand mit unserem Vertriebsleiter bei einer Tasse Kaffee!

 

VIPColor liefert Inline-Finisher für Memjet VP700 Farbetikettendrucker aus

Etikettenschneider VIPColor Fasttrack III

VIPColor Farb-Etikettendrucker VP700 werden zunehmend bedeutender für die Etikettenindustrie aufgrund ihrer Geschwindigkeit, Druckqualität und Kosteneffizienz.
Dieses Hochleistungsgerät lässt sich jetzt nun auch mit einem digitalen Roll-to-Roll Finisher kombinieren: Dem Fastrack III.

Bisher benötigt man zum Etikettendruck bei Memjet-Druckern immer vorgestanzte Etiketten. Diese werden dann aufgrund des Anfangs (GAP) erkannt. Karley liefert Ihnen diese Etiketten in den gewünschten Größen immer recht schnell, aber flexibler ist man natürlich wenn man diese Formen selbst stanzen kann. Und genau an dieser Stelle wird ein Finisher eingesetzt. Dieser schneidet Ihnen die Etiketten passgenau.

Der Fasttrack III von VIPColor wird „in Line“ betrieben – also direkt zusammen mit dem VP700, so das nicht erst ein Stanzen der Etiketten und wieder Aufrollen notwendig wird, sondern Sie direkt am Ausgang des VIP VP700 den Fasttrack anschließen und die Etiketten stanzen.

Hier ein Video dazu:

Alternativ lässt sich der Fasttrack III auch im „off line“ Modus verwenden, wodurch eine schnellere Geschwindigkeit erzielt werden kann, aber ein Aufwickler nach dem VP700 notwendig wird.

Neben rechteckigen oder großen runden Etiketten lassen sich auch andere Formen produzieren. Dabei muss man aber aufpassen, das auch die Matrix (der Rest des Materials) automatisch gelöst werden kann. Das lassen leider nicht alle Formen zu. In dem Fall würde ein Kiss-Cut Label empfohlen. Der Vorteil eines Kiss-Cut Etiketts ist, das man diese natürlich sehr einfach voll-flächig bedrucken kann. Quasi wird ein größeres Druckbild als Beschnitt genutzt. Leider muss aber dann das Kiss-Material (Kissen) manuell abgelöst werden und das Ergebnis kann nicht komplett automatisiert werden.

Die meisten Formen werden allerdings darstellbar sein. Hier sollten vorher Tests bei Karley durchgeführt werden, falls Sie solche Anforderungen besitzen.

Gerne machen wir für Sie Tests und freuen uns auf Anfragen zum neuen VIPColor Fasttrack III.

Link: Der Fasttrack III im Shop

Cutter für Primera LX900e und LP130e mit zusätzlich manuellem Schnitt

Bekannt sind sie sicherlich – die Cutter für Primeras LX900e oder auch LP130e. Sie werden einfach vor diese leistungsfähigen Farbetikettendrucker oder Laser-Etikettendrucker gestellt und mit einem Kabel verbunden. Wenn dann ein Etikett ausgedruckt wurde, schneidet er das Etikett ab.

Was aber, wenn ich es nur abschneiden möchte bei Bedarf – also durch eine Person? Dann reicht der normale Cutter für Primera’s LX900e oder Primera’s LP130e leider nicht aus, da dort kein Taster für einen manuellen Schnitt vorhanden ist, bedarf es einer Karley Sonderlösung:
Dem Schneide Aufsatz für manuelles Abschneiden beim Primera LX900e und LP130e. Dieser überprüft zum einen, ob der Drucker gerade druckt. In dieser Phase soll natürlich kein Schnitt erfolgen, sondern nur wenn er ruhig steht. Würde er zulassen, das während eines Drucks geschnitten würde, so würden diese eventuell mitten durch das Etiketten schneiden und so Etiketten unbrauchbar machen. Nicht so mit dem Karley Cutter für Primera LX900e oder LX130e.

Schauen Sie sich im Film einmal an, wie der Karley Lx900e Cutter funktioniert: