Besuchen Sie uns auf der Pro Wein 2020 13D109 in Düsseldorf mit dem neuen Primera LX610e Farbetikettendrucker und Cutter in Einem, Kassensystemen und Elektronischen Preisschildern

Pro Wein 2020 Messe Karley

Vom 15.-17.3.2019 findet in Düsseldorf die alljährliche Messe um Weine und andere Spirituosen statt. Zum ersten mal wird die Karley Deutschland GmbH auch dabei sein.

In 10 Hallen können Sie dort alles rund um die folgenden Themen finden:

  • Weine (nach Anbaugebieten)
  • Schaumweine
  • Spirituosen
  • Mineralwasser
  • Zubehör für die Vermarktung im Handel und der Gastronomie
  • EDV für Handel und Gastronomie
  • Fachliteratur

Was zeigt die Karley auf der Pro Wein 2020

Sie finden unseren Stand in Halle 13 Standnummer D109.

Primera LX610e

Der LX610e ist noch eine Weltneuheit und beinhaltet neben einem Etikettendrucker auch einen Cutter eingebaut. Sie können also ein Etikett drucken und gleichzeitig in beliebiger Form ausschneiden – ohne weitere Geräte. Damit ist der LX610e ideal für Restaurants oder kleinere Weinkontore um selbst Etiketten für den Verkauf und z.B. eigene Hausmarken zu kreieren. Er braucht nicht viel Platz und auch für Hochzeiten oder andere Festlichkeiten können Sie so schnell und unkompliziert eigene und individuelle Etiketten am Kassenarbeitsplatz erstellen

DTM Print CX86e Coupondrucker

Der DTM Print CX86e ist der ideal Drucker von farbige Bons und Coupons mit kleiner Stellfläche und einfacher Handhabung. Gartner hatte in einer Untersuchung 2013 schon festgestellt, das farbige Coupons eine 33% höhere Einlösequote haben – und damit eben eine häufigere Rückkehr der Kunden in Ihr Geschäft. Der DTM Print CX86e kann aber nicht nur farbige Bons und Coupons drucken, sondern auch haltbare Etiketten für Wein. Beides zeigen wir Ihnen gerne

SAMPOS one Android Kassensystem

Die PRO-Edition des Kassensystems SAMPOS one Android ist für gewerblichen Einsatz gedacht und GoBD-konform. Mit dieser Edition können Sie die Mehrwertsteuer Finanzamt-gerecht auf Ihren Rechnungen ausweisen. Ebenso können weitere Zusatzmodule über den Lizenzkey freigeschaltet werden, z.B. Benutzerverwaltung oder Netzwerkkopplung.

Elektronische Preisschilder (ESL)

Elektronische Preisschilder sind die neue Möglichkeit, Ihre Waren und Preise zu automatisieren (Aktualisierung „just in Time“ ) und haben dadurch auch einen Wettbewerbsvorteil, gerade bei bei Sonderpreisen oder Rabattaktionen! Bei Karley haben wir dazu nicht nur die Preisschilder, sondern auch die notwendigen Controller, die per Funksignal die Preisschilder steuern und so neue aktualisierte Preise übergeben. Sehr interessant sind diese Preisschilder heute, da man nicht mehr auf LCD Dispays setzt, die viel Strom verbrauchen, sondern auf E-Ink Displays. So sind die Preisschilder autark und Sie müssen nicht permanent neue Batterien einsetzen oder eine Stromleitung zum Preisschild verlegen.

Primera AP362e Etikettenapplikator

Mit dem Primera AP362e bringen sie gleichmäßig und schnell bis zu 1200 Etiketten in der Stunde auf Ihre Flaschen – der ideal Etikettenapplikator für kleine Mengen

Besuchen Sie uns auf der Messe

Falls Sie uns auf der Pro Wein Messe 2020 in Düsseldorf besuchen möchten, machen Sie gerne einen Termin mit unserem Vertrieb aus und teilen uns auch gerne mit wenn Sie noch Eintrittsgutscheine benötigen. Wir schauen dann nach wie viel Kontingent wir noch frei haben.

Neue Firmware für Oki Pro 1040/1050 verfügbar

Oki Pro 1050

Der Hersteller des beliebten Farbetikettendruckers mit weißer Farbe (Toner) Oki hat für seine Modelle Oki Pro 1040 und 1050 eine neue Firmware veröffentlicht, die wir einigen Kunden ans Herz legen möchten:

Firmwareänderungen (A01.10_0_4)

  1. Messages related to consumables are displayed properly.
  2. Measures were taken for network vulnerabilities.
  3. Fixed an issue that status was displayed incorrectly on the Status Monitor.
  4. Fixed an issue that the leading edge position adjustment dose not works correctly when the label paper prints after executing the cleaning page.

Ebenfalls wurde der Postscript-Treibers aktualisiert und an den aktuellen Stand angepasst. Sollten Sie weitere Fragen zum Oki Pro 1050 haben, so melden Sie sich gerne in unserer Technik.

Wir haben zum Oki 1050Pro übrigens einen kurzen Film veröffentlicht, der einigen beim richtigen Einlegen des Materials helfen sollte:

Besuchen sie uns auf der ISM in Köln bei DTM Print Halle 10.1 H-048 vom 2.-5.2.2020

Parallel zur Internationalen Süßigkeiten Messe findet in Halle 10 die Pro Sweets statt, eine Messe der Zulieferer Industrie. Hier werden Maschinen zur Herstellung, Abfüllung und auch Verpackung der Süßigkeiten und Lebensmittel gezeigt.

Natürlich darf da DTM PRINT mit den Primera Druckern nicht fehlen und als Händler für die Region unterstützen wir hier gerne. In Halle 10.1, Stand H-048 finden Sie während der ganzen Pro Sweets auch einen Ansprechpartner von Karley.

Was ist zu sehen

Zum einen sind die Primera Applikatoren AP550e und AP362e zu sehen mit denen Sie gleichmäßig und schnell Runde Gefäße wie Flaschen oder Boxen etikettieren können.

Und natürlich können sie auch die Primera Drucker

  • LX910e Farbetiketten Drucker
  • LX610e Farbetiketten Drucker mit integriertem Schneidepotter
  • DTM PRINT FX510e Folien Drucker für goldene silberne oder Ähnliches
  • DTM PRINT CX 86e Coupon Drucker

Neuigkeit Primera Eddie

Der Primera Eddie ist ein Cookie Drucker mit Lebensmittelfarbe. Auf der Pro Sweets ist ein Vor Vorserienmodell zu sehen mit denen Kekse bedruckt werden. Durch einfachen Austausch der Zuführung können auch andere Materialien wie z.b. Marzipan, Schokoladen, Kaugummis etc farbig bedruckt werden. Die endgültige Ausführung ist für die Lebensmittel Industrie komplett aus Edelstahl geplant und auch die Tinten Zuführung werden auf Lebensmittel Eignung zertifiziert.

Dabei werden die strengen Richtlinien der amerikanischen FCA gelten. Geplant ist eine Veröffentlichung des Druckers im Sommer diesen Jahres. Wer selbst flache Kekse oder Reiswaffeln oder ähnliches produziert ist gerne eingeladen am Stand vorbei zu kommen und mit uns zu diskutieren. Vielleicht kann so auch noch ihr Wunsch in das endgültige Produkt einfließen.

Sollten sie Fragen dazu oder zur Messe haben, kontaktieren sie uns bitte.

Textilbanddrucker für kleine Mengen: DTM Print FX510e

DTM Print FX510e Thermodrucker

Viele unserer Kunden kennen den DTM Print FX510e bereits als Drucker für Metallfolien auf vorbedruckten Etiketten, oder um farbige Etiketten mit einer Laminierung haltbarer gegen Wasser und andere Umwelteinflüsse zu machen.

Was viele noch nicht wissen ist, dass man den DTM Print FX510e auch sehr gut zur Bedruckung von Textilien wie Schleifenbändern oder Kranzbändern nutzen kann. Er hat eine ideale Druckbreite von bis zu 10cm und eine integrierte Schneideeinheit, die nach dem Druck das Schleifenband sogar abschneiden kann.

Das tolle am DTM Print FX510e ist, dass dieser mit jeder fast Software betrieben werden kann. Wenn Sie bisher Ihre Schleifenbänder mit CorelDraw bedruckt haben – können Sie das auch weiterhin so machen.

Ein weiterer Vorteil dieses Druckers sind die verschiedenen Farben, die wir für den Druck bereits vorrätig haben:

  • Gold – metallisch glänzend
  • Silber – metallisch glänzend
  • Rot – metallisch glänzend
  • blau – metallisch glänzend
  • schwarz, weiß, grün … fragen Sie uns

Ein spezielles Schleifen- oder Seidenband wird vom Hersteller nicht vorgeschrieben, aber kann natürlich zu unterschiedlichen Ergebnissen führen. Sollten Sie ein besonderes Band in Ihrem Portfolio haben, testen wir es gerne für Sie!

Auf der PSI Messe in Düsseldorf haben wir eine Anwendung gezeigt, wie man die Schleifen auch in z.B. Drogerien nutzen kann! So kann der Kunde einfach personalisierte Schleifen drucken, die dann das Geschenk gleich auffwerten. Dazu haben wir auch einmal einen Film für Sie geschnitten:

Sollten Sie Fragen zum Drucker haben, so kontaktieren Sie uns gerne. Den Drucker finden Sie jederzeit bei uns im Showroom als auch im Shop: https://www.karley.de/dtm_fx510ec?search=FX510ec

Primera LX610e Farbetikettendrucker mit Schneideeinheit für besondere Formen

Primera LX610e 074542

Wenn man normalerweise farbige Etiketten druckt, dann entweder in einem großen – richtig teuren Schneideplotter mit 90cm Materialbreite, oder aber in spezialisierten Farbetikettendruckern wie dem Primera LX910e oder anderen und vorgestanzten Etiketten. Entweder hat man also eine riesengroße Fläche, oder einige Rollen mit einer vorgegebenen Größe und vorgegebener Form.

Damit ist jetzt Schluß!

Der neue Primera LX610e hat einen integrierten Cutter – und zwar nicht nur um die Etiketten nach dem Druck abzuschneiden, sondern um nach dem Druck eine beliebige Form auszuschneiden! Das alles geschieht in einem Arbeitsgang, wie wir bereits zahlreichen Besuchern auf der PSI Messe im Januar in Düsseldorf zeigen durften. Jetzt kamen wir auch dazu endlich das erste Video zum Primera LX610e für Sie zusammenzuschneiden, das die Anwendung zeigt:

Bei dem Primera LX610e sind die Zielgruppe kleinere Produzenten, die einige Dutzend am Tag produzieren, oder Firmen die kleine Sonderserien machen – vor allem auch im Proof Bereich. Auch im Event Bereich sind ideale Einsatzgebiete, z.B. eine Personalisierung in der Drogerie, die nun mit beliebigen Produkten erfolgen könnte. Mit vorgestanztem Material ist man nicht so flexibel und kann nur für ein Produkt die Personalisierung anbieten. Jetzt kann man einen Kiosk bauen mit dem man Geschenkaufkleber für verschiedenste Produkte gleichzeitig produzieren. kann.

Den Drucker wird es ab Anfang Februar 2020 bei Karley.de zu kaufen geben. Wir haben bereits jetzt die Technischen Daten für Sie einmal zusammengefasst: https://www.karley.de/primera_lx610e – Gerne können Sie uns auch schon Preisanfragen nach dem Drucker, Material und Tinten stellen.

Fragen Sie uns!

Kontakt zu Karley

Primera selbst hat auch bereits ein Video veröffentlicht, das die einfache Installation des Druckers zeigt:

Zebra Designer V3 Pro Aktion bis 31.1.2020

Zebra Designer V3

Bis zum 31.1.2020 läuft noch die Aktion mit einem sehr geringen Preis für die den Zebra Designer Pro. Wer also mit einer Etikettendrucksoftware seine Etiketten professionell und einfach drucken und gestalten möchte, sollte jetzt vielleicht noch einmal genau überlegen. Die Features im Verhältnis zwischen Version 2 und 3 bleiben übrigens gleich.

Zebra Designer V3 VS NiceLabel 2019

Wie viele wissen steht hinter der Zebra Designer Software eigentlich der Hersteller NiceLabel mit seiner Software als OEM Version . Also eine spezielle Version die für einen Hersteller (hier Zebra) programmiert wird und andere Features hat als die Standard Software. Auch für den Zebra Designer V3 gibt es eine Testversion in der Sie innerhalb von 30 Tagen zwischen der Essentials und Pro Version wechseln können um so festzustellen, welche Version für Sie die richtige ist. Die ZD3 (Zebra Designer V3) Software hat auch weniger Module als NiceLabel. So kommt dieses nicht mit dem Modul, das nur ein Drucken ermöglicht. Die Etiketten sind im Dateiformat aber gleich und können in beiden Versionen genutzt werden.

Besonderheiten beim Zebra Designer

Den Zebra Designer als Software kann man nur mit Zebra Druckern nutzen – immer. Es ist nicht möglich Etiketten mal auf einem Zebra und dann auf einem z.b. Primera Farbetikettendrucker zu drucken. Möchte man auf Druckern verschiedener Hersteller drucken sollte man also unbedingt die NiceLabel Software als Original kaufen. Die Zebra. Hier finden Sie einen Vergleich:

Die Sonderangebot zum Zebra Designer finden Sie bei uns im Shop unter: https://www.karley.de/etikettendrucker_software/zebra_designer_pro

Preise für die verschiedenen Versionen der NiceLabel Software hier: https://www.karley.de/etikettendrucker_software/nicelabel-etikettensoftware

Gerne können wir Sie auch zum optimalen Einsatz beraten und schulen, fragen Sie uns!

Kleiner Desktop Etikettendrucker mit 600dpi gestochen scharfer Auflösung

Wer nur wenige Etiketten bedrucken muss, aber trotzdem gestochen scharfe Etiketten musste sich bislang die größeren Etikettendrucker ansehen. Mit dem TSC TX600 hat man aber einen kleinen Desktop Thermotransfer und Thermodirekt Etikettendrucker, die besonders scharf druckt und sowohl vom Budget als auch von der Größe auf jedem Schreibtisch platz findet.

TSC TX600 gehört zur TX200 er Familie

Der TSC TX600 gehört zur TSC TX200’er Serie und hat einen 600dpi Druckkopf eingebaut. Er lässt sich passgenau kalibrieren und justieren und mit einer Auflösung von 600 dpi kann er selbst winzig kleine Etiketten präzise beschriften. Diese 4-Zoll-Serie kann einfach alles drucken – von informationshaltigen 4×6 Etiketten für Versand und Transport angefangen über gestochen scharfe Labels für die Produktkennzeichnung bis hin zum Druck winzig kleiner Graphiken und Codes für die Elektronikindustrie oder Juweliere.

In den TSC TX600 können Sie Folienlängen von 300 Metern auf einem 1″-Kern einsetzen und damit sparen Sie Zeit und Geld. Durch das bedienerfreundliche Klappdesign mit Federmechanismus lassen sich alle Verbrauchsmaterialien denkbar einfach auswechseln. In dem robusten, doppelwandigen Kunststoffgehäuse verbirgt sich zudem ein langlebiges Druckmodul.

Standardmäßig ist die TX600 Serie mit USB 2.0, einem USB-Host, 10/100 Mbps Ethernet und seriellen Schnittstellen ausgestattet. Optional sind Bluetooth, 802.11a/b/g/n Wireless Modul und Centronics als Parallel-Schnittstelle erhältlich. Das große, farbige LC-Display, ein passendes Spendemodul sowie ein Schneidwerk erleichtern im Bedarfsfall den Etikettendruck im Hochleistungsbetrieb und unterstützen den Produktionsprozess wirkungsvoll.

Wie alle TSC-Drucker, so ist auch die TX600 Serie mit der leistungsfähigen TSPL-EZ Firmware ausgestattet, die drei Druckersprachen unterstützt und eine integrierte, automatische Zebra™- sowie Eltron™-Sprachemulation bietet. Damit übersetzt der Drucker jedes Etikettenformat beim Empfang am Drucker. Die TSPL-EZ Firmware beinhaltet aber auch interne skalierbare True Type Schriften, die typischerweise nur in teureren Druckern in dieser Klasse zu finden sind.

Technische Detail:

Materialbreite: 19 ~ 112 mm (0,75″ ~ 4,4″)
Materialdicke: 25,4 ~ 38,1 mm (1″ ~ 1.5″)
Etikettenlänge: 3 ~ 2.540 mm (0,1″ ~ 100″)

Software Unterstützung: SAP, Oracle, WHQL 8.1, Windows, Linux, MAC X.10, Mircosoft SQL Server, Bartender, Nice Label

Der TSC TX600 ist ein Desktop Etikettendrucker für gestochen scharfe Texte und Barcodes auf kleinsten Etiketten wie Juwelier Etiketten oder Elektronik Etiketten.
TSC TX600 Etikettendrucker mit gestochen scharfem Druckbild
  • Druckgeschwindigkeit bis zu 203 mm pro Sekunde (8″)
  • 128 MB Flash und 128 MB SDRAM Speicher
  • MicroSD Flash Speichererweiterung bis zu 32 GB
  • Bedienerfreundliches, doppelwandiges Klappdesign
  • Serielle Schnittstelle, internes Ethernet, USB 2.0 & USB Host standardmässig
  • Farbiges 3.5″ TFT Display (Standard für TX600, Option für TX200 & TX300)
  • Etikettenaufnahme bis zu 127 mm (5″) Durchmesser
  • 300 Meter Folienaufnahme
  • TSPL-EZ Firmware für leichte Plug-n-Play-Anwendung
  • Optional: Spendemodul, Cutter, Bluetooth Modul, slot-in 802.11 a/b/g/n Wireless Modul, Einzelplatztastatur
  • Qualifiziert nach ENERGY STAR® 

Wir bei Karley haben für diesen Drucker eine Menge Zubehör und auch Etiketten schon getestet um z.B. Juwelieretiketten in höchster Qualität zu bedrucken. Fragen sie uns einfach an, oder schauen sich den TSC TX600 in unserem Shop an.

Besuchen Sie uns auf der PSI Werbemittelmesse mit dem neuen Primera LX610e Farbetikettendrucker und Cutter in Einem!

Vom 7.-9.1.2019 findet in Düsseldorf die alljährliche Messe der Werbemitellbranche PSI statt. Dieses mal werden wir als Karley auch dort ausstellen und den neuen Primera LX610e zeigen.

Sie finden uns am Stand 10F42n in der Newcommer Arena

Der LX610 ist noch eine Weltneuheit und beinhaltet neben einem Etikettendrucker auch einen Cutter eingebaut. Sie können also ein Etikett drucken und gleichzeitig in beliebiger Form ausschneiden – ohne weitere Geräte.

Normale Etikettendrucker wie z.B. ein EPSON C6000 oder Primera LX910e können zwar Etiketten drucken allerdings nur das Material nach einem Druck abschneiden. Falls Sie also eine Sonderform benötigen Sie bislang vorgeschnittene Etiketten. Diese konnten Sie dann mit einem dieser Drucker ausdrucken und dann quasi quadratisch das Material schneiden. Jetzt können sie beliebige Formen ausschneiden: Tannenbaum, Sternchen, Ovale …. alles was Sie sich vorstellen können in der gewünschten Größe.

So wird es mit dem Primera LX610e sehr einfach Prototypen und kleinere Serien für Werbeprodukte zu gestalten. Natürlich können Sie mit dem LX610e nicht nur einzelne Etiketten, sondern auch ganze Serien Sonderetiketten herstellen. Vorteil ist hierbei, dass Sie kein Material vorhalten müssen, sondern einfach nur Blanko Material benötigen. Dann geht es schon los und Sie produzieren farbige Etiketten in jeder Form und Menge die Sie benötigen. Gerade wenn es schnell gehen muss ist das ein enormer Vorteil. So müssen Sie nicht erst auf das vorgestanzte Material warten.

Wie so was aussieht kann man sich schon jetzt ansehen:

Ausgeliefert wird der LX610e ab Ende des Jahres – einige Preise und verfügbare Materialien sowie Druckmuster können wir aber jetzt schon liefern. Life zeigen wir Ihn das erste mal auf der PSI Messe, aber natürlich auch jederzeit in unserem Showroom.

Besuchen Sie uns auf der Messe

Falls Sie uns auf der PSI Messe besuchen möchten, machen Sie gerne einen Termin mit unserem Vertrieb aus und teilen uns auch gerne mit wenn Sie noch kostenlose Eintrittsgutscheine benötigen. Wir schauen in dann nach wie viel Kontingent wir noch frei haben.

OKI PRO 1050 – Narrow Format Printer vom Partner mit 3 Technikern

Mit dem Pro 1050 stellt Oki einen innovativen tonerbasierten 5 Farbetikettendrucker vor, der neben den üblichen Tonern wie Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz auch noch einen weißen Toner nutzen kann. Weißer Toner wird benötigt, wenn Sie z.B. auf einem schon vorgefärbten Etikett drucken möchten, das sehr dunkel ist um den Kontrast zu erhöhen. Auch wenn Sie durchsichtige Etiketten mit weiß bedrucken möchten, dann ist der Oki Pro 1050 eine der besten Wahlen für Sie.

Als Spezialist für Farbetikettendrucker haben wir natürlich auch diesen Drucker mit ins Programm genommen. Wer einen professionellen Farbetikettendrucker kauft, soll auch so behandelt werden: Der Oki wird von Karley Technikern bei Ihnen dann auch installiert und Sie bekommen eine Schulung.

Die Schulungen für unsere Techniker finden aber nicht in dunklen Kammern vor Webcams, sondern wir fahren zu den Herstellern, nehmen die Geräte auseinander, bauen diese wieder zusammen und bekommen das auch bescheinigt!

Vermutlich haben wir mit 3 Technikern, die bei OKI 2 Tage geschult wurden die meisten zertifizierten Techniker für die Oki PRO 1050/1040 LED Farbetikettendrucker in einer Firma in Deutschland.

Bei uns sind Sie also sicher, wir wissen wovon wir reden und können im Zweifel auch professionell Hilfe leisten!

Karley bietet:

  • 3 Geschulte Techniker
  • 2 Material Spezialisten die wissen welches Material funktioniert
  • 2 Sales Spezialisten, die sie zu Farbetikettendruckern beraten können

Auch wenn wir die OKI Drucker für sehr zuverlässig halten, wollen wir immer alles wissen, um für Sie die beste Unterstützung geben zu können. Zu jedem OKI Kauf gehört auch eine Installation und Schulung dazu, damit Sie problemlos drucken können.

Der Oki Pro 1050 richtet sich an Markeninhaber, die flexibel sein möchten und so Produktionsverzögerungen aufgrund Lieferschwierigkeiten der Vorlieferanten vermeiden möchten. Egal ob Sie kleine mittlere oder größere Auflagen haben – der Oki Pro 1050 ist ein guter Tonerbasierter Farbetikettendrucker der auf vielfältige Medien druckt. Die Tests des Herstellers zeigen gute Ergebnisse auf vielen beschichteten, unbeschichteten oder synthetischen Medien, da er auf einer für Laserdrucker niedrigen Fixierungstemperatur aufsetzt.

Mehr Informationen zum Drucker finden sie hier: https://www.karley.de/farb_etikettendrucker/oki_farbetikettendrucker/oki_pro1050_etikettendrucker_laser_weisser_toner

Gerne kontaktieren Sie uns auch für Anfragen, Musterdrucke und Teststellungen zum OKI Pro1050: (+49) 02361-979231-55

Nachhaltige Etikettenproduktion dank Rücknahme von Toner und Tintenpatronen bei Karley.de

Als regelmäßiger Aussteller der Fachmessen wie Biofach und anderen Produktionsnahen messen nehmen wir mit Freude zur Kenntnis wie sich das Thema Nachhaltigkeit ausweitet und immer mehr in den Focus schreitet und damit heute auch den Druck und die Produktion von Etiketten beinhaltet.

Der On-Demand Druck ist tatsächlich ein wichtiger Faktor Ihre Etikettenproduktion nachhaltig zu gestalten, da Sie keine Überproduktion mehr generieren. Bestellen sie Etiketten in einer Druckerei, gibt es immer wieder Mindestmengen. Häufig locken auch bessere Preise größere Mengen zu kaufen, die man eigentlich nicht benötigt. Weder beim Einkauf noch im Projektdesign werden sowohl diese Kosten eingerechnet, als auch die Ressourcenverschwendung, die damit einher geht.

„Produzieren Sie nur was Sie wirklich brauchen

… und zwar dann wenn Sie es brauchen“, sagen wir immer wieder auf den Messen. Häufig versucht man mal ein neues Produkt in den Markt zu bringen und nur 1 von 5 Projekten ist so erfolgreich, dass es zu größeren Stückzahlen kommt. Mit einem eigenen Farb-etikettendrucker bekommt man blanko Etiketten bereits ab 1 Rolle (165-3000 Etiketten) und kann jedes Etikett individuell bedrucken. Wenn Sie heute also nur 100 Produkte herstellen, warum sollten Sie schon 1000 Etiketten drucken?

Unbenutztes Rohmaterial kann so für andere Etiketten genutzt werden

Nutzen Sie nachhaltige Etiketten

Was bedeutet denn Nachhaltigkeit für Etiketten. Zum einen gibt es Materialien, die wie Polyester Etiketten aus Öl hergestellt sind. Diese glänzen und haben sehr gute Eigenschaften in Bezug auf die Haltbarkeit, aber Erdöl ist kein nachwachsender Rohstoff. Holz an sich ist ein nachwachsender Rohstoff und so lange das Holz aus der heimischen Produktion kommt können wir auch sicher gehen, dass die Holzwirtschaft permanent Bäume auch wieder anpflanzt. Hier haben wir also schon eine Verbesserung.

Schnell nachwachsende Rohstoffe: Gras für Etiketten

Noch besser sind Rohstoffe wie Etiketten aus Gras. Gras wächst in großen Mengen schnell nach und die Produktion von Etiketten aus Gras benötigt nur 50% des Wassers zur Verarbeitung. Insgesamt ist der Produktionsprozess also besser. Leider können diese Etiketten nicht mit allen Druckern bedruckt werden. Ideal ist aber die Bedruckung mit einem OKI PRO 1050 oder Astronova QL-300S

Beschichtung von Etiketten

Die Beschichtung von Etiketten, wie Sie z.B. von den großen Herstellern wie SIHL in Düren erzeugt wird bestehen zu 90% aus gebundenem Wasser. Das ist doch schon mal eine gute Nachricht. Der Film auf HG Material ist außerdem sehr sehr dünn. Darunter befindet sich der Träger (Papier). Auch hier gibt es mittlerweile gute Alternativen wie Papiere aus Recyclingmaterial. Es folgt der Kleber. Je nach Kleber ist ein Etikett wieder ablösbar, normal oder extrem haftend. Der Film ist in der Regel so Dünn, dass er weit weniger als 1% eines Etiketts ausmacht und damit wenig Optimierungsmöglichkeiten für die Nachhaltigkeit bietet. Hier sollte man nach unserer Auffassung nur auf eine nicht giftige Zusammensetzung achten. Firmen innerhalb der EU unterliegen dabei strengen Auflagen bezüglich der Zusammensetzung. Die einzelnen Etiketten sind dann auf einem sogenannten Liner (Trägermaterial) aufgebracht. Auch hier gibt es verschiedene Materialien. Eines unserer Öko Recycling Materialien besteht sogar aus recyceltem Liner. Dieser wurde bei großen Produktionen in Großdruckereien wieder eingesammelt und für neuen Liner verwendet.

Kaufen Sie Etiketten aus Deutschland!

Deutschland ist traditionell ein großer Hersteller von Papierprodukten mit viel Know-How. Nehmen wir den Bereich Bonrollen waren wir eines der ersten Länder die Alternativen zu Bisphenol anbieten konnte. Auch heute sind wichtige Firmen, die ein Coating (Bedruckbare Oberfläche) Herstellen im Aachener Bereich und die weiterverarbeitenden Firmen im Bergischen Land (Zwischen Köln und Ruhrgebiet) angesiedelt.

Wie Sie wissen wiegt Papier auch viel und damit ist ein Transport sehr aufwendig. Zur Betrachtung der Nachhaltigkeit muss man die Transportwege unbedingt mit einschließen. Hier gilt ganz klar: Je kürzer desto besser für unsere Umwelt und die CO2 Bilanz Ihres Produktes und Ihrer Firma. Sicherlich sind teilweise Japanische oder Chinesische Papier günstiger – selbst mit den weiten Transportwegen, aber das zu Lasten der Umwelt. Der Weg ist nur so günstig, weil die Dieselaggregate der großen Frachter sehr günstiges Öl verarbeiten und im Internationalen Gewässer keine CO2 Steuer oder Umweltstrafen zahlen müssen. Diese Umweltverschmutzung geht zu unser aller Lasten, und auf Kosten zukünftiger Generationen. Wir sollten überlegen was uns die Zukunft wert ist und eine Betrachtung der Lieferkette zugunsten heimischer Produzenten, die wir über Karley ausliefern sollte unbedingt einmal überdacht werden.

Geben Sie leere Patronen und Toner zurück

Ein weiterer wichtiger Aspekt zur Verbesserung der Nachhaltigkeit Ihrer Produktion kann die Rückgabe von leerem Tinten und Toner sein. Hier bieten zahlreiche unserer Hersteller ein Recycling Programm an. Die Tintengehäuse sind so nur aus einem Plastik und können damit zum Großteil für neue Patronengehäuse genutzt werden oder sogar wieder aufgefüllt.

Natürlich muss man auch hier bedenken, dass die Menge wichtig ist. Verbrauchen Sie 1-2 Patronen im Jahr macht – je nach Patronenart sicherlich die Entsorgung über den Elektroschrott oder Hausmüll am meisten Sinn. Auch der Transport zurück zu uns oder dem Hersteller verursacht nun mal CO2. Es sollte bei allem abgewägt werden ob dieser Weg Sinn macht oder nicht. Blinder Aktionismus führt häufig zum Gegenteil.

Aber gerade bei großen Lasersystemen, die viel genutzt werden bieten wir ein Recylcing und Abholprogramm an. Hier übernehmen wir auch die Kosten für die Abholung und führen es den richtigen Recycling Wegen zu. Auch können unsere Kunden leere alte Patronen oder Toner zu uns senden, wenn sowieso ein Paket in unsere Richtung gesandt wird. Sprechen Sie gerne mit unserem Vertrieb über die Möglichkeiten.

Was machen Sie mit Patronen die Sie nicht mehr brauchen, weil Sie einen anderen Drucker nutzen?

Auch hier haben wir uns bei Karley Gedanken gemacht. Sofern die Patronen nicht – wie z.B. bei EPSON mit einem Verfallsdatum versehen sind können wir Ihnen bei einem Wechsel auf einen neuen Drucker und Kauf dieser bei Karley ungeöffnete Patronen zurück zu nehmen und an andere Kunden zu verkaufen. So müssen Sie diese Patronen, die Sie als Reserve lagerten nicht einfach wegschmeißen. Die Patronen finden einen neuen Nutzer, der diese nutzen kann.

Ich hoffe, wir konnten Ihnen einen kleinen Einblick in unsere Bemühungen zur Nachhaltig geben und stehen für Rückfragen wie immer gerne zur Verfügung.