Versionsunterschiede zwischen NiceLabel 2017 Free und Express Edition

Primera liefert mit seinen Farbetikettendruckern wie dem LX500e, LX910e und auch LX2000e eine Version von NiceLabel mit, die sich NiceLabel 2017 Free Edition nennt. Bei den Druckern vorher war es eine sogenannte SE Version. Diesen Versionen gemein ist es das diese nur mit den Primera Druckern funktionieren – also eine sogenannte OEM Version. Auch andere Hersteller nehmen gelegentlich eine solche abgespeckte Version mit ins Programm, so das man die notwendigsten Funktionen erledigen kann. Sollten Sie allerdings mehr Funktionen nutzen wollen, so bleibt ein Update auf die Express oder PRO Version, die Sie u.A. bei Karley.de im Shop finden.

Die Unterschiede der Pro, Express und Automation Versionen finden Sie auf der Webseite von NiceLabel, jedoch die Unterschiede der FREE und Express Version sucht man lange vergeblich. Aus diesem Grund haben wir als Spezialist für Farbetikettendrucker und Software versucht diese einmal zusammenzustellen:

Feature

FeatureFreeExpress
Office 2016 Stil User Interfacejaja
Text, Barcode, Linien, Boxen, Schriftarten, Cliparts jaja
Anzahl 1D & 2D Barcodes (Code 128, EAN, QR)3545
Drehen und Positionierenjaja
Daten aus Excel oder Textdatei einfügenneinja
Seriennummernneinja
Gekoppelte Felder wie Text -> Barcodeneinja
Automatisches Datum mit Offsetneinja
Multiline Textfelderneinja
Mehrere Etiketten in der Reihe druckenjaja
Mehrere Etiketten mit unterschiedlichen
Daten in der Reihe Drucken
neinja
NiceLabel Print 2017 APPneinja

Wie Sie sehen sind die Unterschiede nicht groß, aber man kann einiges Tolles doch mit den Funktionen der NiceLabel Express mehr machen.

Eine Preisübersicht finden Sie unter: https://www.karley.de/etikettendrucker_software/nicelabel-etikettensoftware sowie die Möglichkeit die größere Version als 30 Tage Testversion herunterzuladen.

Das Automatische Datum kann z.B. für eine automatische Haltbarkeitsberechnung genutzt werden. Wenn Ihr Produkt z.B. immer nach Verpackung 6 Monate mindestens haltbar ist, so können Sie das in der Express Version hinterlegen. Immer wenn ein Etikett gedruckt wird, wird auf das aktuelle Datum dann dieser Versatz addiert.

Bei der Express Version kann man höchsten auf Abfragen der Variablenwerte vor dem Druck zurückgreifen und dann selbst das Datum errechnen:

Welche Barcode Typen sind in der FRE Version enthalten?

1D Barcodes:

Anker, Bookland, Codabar, Code 93, Code 128, Code 128-A, Code 128-B
, Code 128-C, Code-39, Code-39 full ASCII, Code-39 Tri Optic, Dun-114, EAN-13, EAN-13+2, EAN-13+5, EAN-14, EAN-8, EAN-8 +2, EAN-8+5, Interleaved 2 of 5, ITF 14, ITF 16, MSI, Plessey, UPC Case Code, UPS-A, UPC-A+2, UPC-A+5, UPC-E, UPC-E+2, UPC-E+5

2D Barcodes: Aztec, Data Matrix, Micro QR, MicroPDF, PDF-147, QR

Wie Sie sehen sind also die wichtigsten Möglichkeiten vorhanden. Die Free Version ist also durchaus eine Version mit der man einen guten Einstieg hat. Wer mehr möchte kann bei NiceLabel immer größere Versionen kaufen. So wächst die Software mit Ihren Bedürfnissen und Ihrer Firmengröße.

Etiketten Veränderungen und Druck protokollieren – DMS

Verwalten Sie alle Ihre Etiketten in einer sicheren Datenbank und verfolgen Druck, Änderungen und nutzen einen Qualitätsmanager!

Unzählige Organisationen haben nach wie vor mit Etikettenversionen und manuellen Qualitätssicherungsverfahren zu kämpfen. Diese alten Ansätze zur Qualitätskontrolle sind kostspielig, fehleranfällig und erfüllen viele Branchenvorschriften nicht, was das Risiko von Fehletikettierungen erhöht, was zu Produktquarantäne, Nacharbeit, Verschrottung, Rückruf, Geldbußen und sogar zu Geschäftsverlusten führt.

Was man häufig nicht möchte ist das einzelne Mitarbeiter die Etiketten verändern können. Das kann z.B. auch unfreiwillig passieren und nicht beabsichtigt. Auf der anderen Seiten sehen Anwender häufig auch notwendige Änderungen, weil sich z.B. am Produkt etwas geändert hat. In diesem Fall kann er bei einer Einzelplatzversion einer Etikettendrucksoftware wie Nicelabel natürlich einfach die Änderungen vornehmen – aber entspricht dann noch das Etikett den gesetzlichen Vorschriften? Das ist etwas das der einzelne Anwender sicherlich nicht beurteilen kann und immer von einem anderen Mitarbeiter (Qualitätsbeauftragten, Rechtsabteilung, Marketing….) überprüft werden sollte. All das ist möglich mit der NiceLabel DMS Lösung: Nicelabel Management system. Das LMS gibt es in den Versionen lms Pro und Lms Eterprise. Eine Übersicht über die unterschiedlichen Funktionen finden Sie hier:

https://www.nicelabel.com/label-management-system/features

Und es gibt dazu auch einen guten Einführungsfilme:
https://www.nicelabel.com/label-management-system

Wie immer verkauft Nicelabel nicht direkt sondern nur über Partner wie uns – die Karley. Gerne kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

 

Waagen an Farbetikettendrucker anschließen

Möchten Sie eine Waage an einen Farbetikettendrucker anschließen, so gestaltet sich das heute recht einfach mit der richtigen Software. Die optimale Lösung ist Nicelabel Powerforms 3 Printer, da diese Software das Modul Automation beinhaltet.

Wie würde man optimal vorgehen.

Zunächst einmal suchen Sie sich einen passen Farbetikettendrucker, der Ihren Ansprüchen genügt. Er sollte also die Etiketten in der Qualität und Geschwindigkeit drucken können, wie Sie es benötigen. Haben Sie dann einen Drucker gefunden ist es nicht wichtig, ob dieser per Netzwerk oder nicht angesprochen werden kann. Beide Druckervarianten können Sie nutzen.

Dann benötigen Sie noch eine Waage. Heute werden Waagen häufig per USB an einen PC angeschlossen. Es gibt auch Waagen die per Netzwerk zu verbinden sind. Für zahlreiche Anwendungen ist es wichtig, das eine Waage eichbar ist. Nur wenn das gegeben ist, kann sie nämlich wie vorgeschrieben vom Eichamt geeicht werden und Sie gehen 100% Sicher die richtigen Mengen auszuliefern und zu berechnen.

Waagen schreiben meist dann mittels deren Treibersoftware eine Datei auf den Rechner, oder verändern Sie. Damit können die Waagen an die meisten Systeme angeschlossen werden und sind quasi offen.

Nicelabel Automation bietet wiederum die Möglichkeit solche Veränderungen zu beobachten und dann eine Datei aus zu lesen. Hat es diese Daten, dann kann es mit seinen zahlreichen Variablen weiter arbeiten und ein Etikett drucken.

Interessant wird es, wenn man mehrere Etiketten hat. So kann man z.B. eine Variable für die Artikelnummer verwenden. Über die Datenbank holt man sich dann den Preis / Gewichtseinheit und über die Waage das Gewicht. Im Anschluss druckt dann der Farbetikettendrucker automatisch ein wunderschönes Etikett mit Gewicht und dem Preis aus.

Natürlich lassen wir unsere Kunden mit solchen Lösungen nicht alleine! Unsere Programmierer können Ihnen die ganze Arbeit abnehmen und für Sie einen oder sogar mehrere Farbetikettendrucker ganz einfach an Waagen anbinden. Fragen Sie uns.

Die Software Nicelabel Powerforms Suite 3 Printer finden Sie übrigens in unserem Shop: https://www.karley.de/nice-label-powerforms-suite-3-drucker-software-um-ihre-etikettierung-zu-optimieren-und-in-professioneller-ausf-hrung-her-zu-bedrucken?search=NLPSXX003S

Aufgepasst! Frist für die neue europäische Lebensmittel-Informationsverordnung endet am 13.12.2016

Bitte denken Sie daran, dass ab dem 13. Dezember 2016 alle vorverpackten Lebensmittel, gemäß EU-Verordnung 1169/2011, mit Nährwertangaben in Tabellenform gekennzeichnet werden müssen.
Die Neuerungen sollen dem Verbraucher die Möglichkeit bieten fundierte Kaufentscheidungen zu treffen, beispielsweise durch die Erweiterung der Herkunftskennzeichnung oder durch die Kennzeichnung von Allergenen und der Verbesserung der Nährwerttabelle. Auch Irrtümer, zum Beispiel durch die Regelung zu Imitaten oder die Pflichtkennzeichnung von zugesetztem Wasser bei Fisch- und Fleischerzeugnissen, können so vermieden werden.
Bei uns bekommen Sie alles, was Sie hierzu benötigen. Vom Etikettendrucker, über die Software bis hin zu den Etiketten. Mit der Software NiceLabel bieten wir Ihnen eine elegante und einfache Lösung zur Gestaltung Ihrer Etiketten. Für Schausteller oder mobile Imbisse haben wir eine weitere eigene Software namens RapidLabel, welche spielend leicht zu bedienen ist und alles liefert, was Sie zur Kennzeichnung angeben müssen.
Sollten Sie Fragen zu dem Thema haben oder auf der Suche nach dem passenden Gerät für Sie sein, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf und wir finden gemeinsam die optimale Lösung.

VEREINFACHUNG Ihrer BarcodeEtikettierung

Unter dem Titel „VEREINFACHUNG Ihrer BarcodeEtikettierung“ hat der Software-Hersteller NiceLabel einen sehr guten Leitfaden erstellt um die Effizienz in der Etikettierung zu erhöhen, Kosten zu senken und den richtigen Ansatz zu finden.

Dabei setzt das Datenblatt nicht nur auf Texte, sondern verlinkt auch zu Videos um Ihnen anschaulich die Vorteile zu verdeutlichen.

Aus dem Inhalt:

  • Optimieren Sie Ihre Etikettenvorlagen
  • Minimierung der Anzahl der Vorlagen
  • Drucken mit weniger Fehlern
  • Effizienz steigern und Fehler mindern
  • Zentrale Verwaltung der Vorlagen und Etiketten
  • Rollenbasierte Zugriffskontrolle

Wir haben für Sie aus diesem Grund einmal die Handlungsempfehlung zum Download bereit gestellt:
Handlungsempfehlung Etikettendruck

Wer gerne einmal die verschiedenen Versionen der Nicelabel Software testen möchte, sollte folgenden Link nutzen: Nicelabel Demo Version Download

 

 

NiceLabel kündigt Einstellung des Supports für V5 Express und Pro an

Ab dem 31. Dezember 2015 werden die technischen Supportleistungen für NiceLabel Express V5 und NiceLabel Pro V5 eingestellt (der Support für NiceLabel Suite V5 wird bis zum 31. Dezember 2016 fortgesetzt). NiceLabel hat allen Endbenutzern von V5 Express und Pro ein Upgrade auf V6 empfohlen. Nutzen Sie diese Gelegenheit, um ein Upgrade auf die neueste Version der NiceLabel Software upzudaten! Das ist insbesondere jetzt wichtig, da nach dem 31. Dezember 2015 keine weiteren Upgrade-Rabatte mehr angeboten werden und Sie dann zur Migration auf die neueste Version eine volle Lizenz beziehen müssten!

Echte Lösungen zur Implemetierung eines Etiketten Management

Sie kennen sicherlich die Problematik in Ihrer Unternehmung:

Das Marketing erstellt tolle Etiketten in Photoshop oder Indesign und verändert diese auch immer für die entsprechenden Produkte. Der Mitarbeiter in der Produktion bedruckt dann die Etikeketten mit diesem Bild, fügt noch Chargennummern hinzu oder sonstige Änderungen. Dabei verschiebt sich das Bild, er weiß nicht genau wie man alles gut positioniert… etc.

All das kann in einer Umgebung passieren und bedarf Schulung für die jeweiligen Mitarbeiter.

Um diese Probleme zum umgehen gibt es aber Etiketten-Managament Systeme, die wir Ihnen anbieten können.

Mit einem Etiketten-Management System können Sie den Druck, die Erstellung und das Verwalten der Etiketten mit mehreren Benutzern steuern. Sie definieren wer Designer ist, wer Adminstrator und wer Bediener beim Druck.

So ist es für den Bediener einfacher die richtigen Etiketten zu erstellen, da auch u.a. Datenbanken unterstützte werden, die die richtigen Zutaten, Gewichte und anderes liefern. Der Administrator kann kompforabel die Drucker und Benutzerprofile verwalten und der Designer hat volle Kontrolle und einen guten Überblick über die Etiketten und das Design. Es kann sogar ein Bericht abgerufen werden, wer wann gedruckt hat und auch wie viel Verbrauchsmaterial dann genutzt wurde (sofern man es so weit herunter brechen möchte).

labeling_role_based_access

Wir setzen dabei auf die Software unseres Partners Nicelabel.
NiceLabel Control Center Pro nutzt einen zentralen Datenbankspeicher mit integriertem rollenbasiertem Zugriff. Anstatt nicht autorisierte Änderungen auf einer freigegebenen Netzwerkfestplatte zu riskieren, bietet Control Center eine sichere Lösung für die Erstellung, Speicherung und Verwaltung von Etikettenvorlagen. Diese Sicherheitsfunktionen sorgen für eine einheitliche Etikettierungsqualität, maximale Effizienz sowie für ein minimales Risiko absichtlicher oder ungewollter Fehler.

Interesse? Dann kontaktieren Sie uns!

Etikettendruck mit SAP

In der aktuellen SAPInsider berichtet SAP darüber wie wichtig Agilität beim Etikettendruck ist und weißt darauf hin, dass viele Kunden tatsächlich noch sehr alte oder sogar veraltete Etikettierungssysteme einsetzen.

Kunden, die ihre Etiket­tierungsprozesse verbessert haben, konnten erhebliche Einsparungen realisieren und ihre Lieferkette flexibler, reaktionsschneller und wettbewerbsfähiger gestalten.

Eine daraus resultierende Empfehlung ist es SAP als zentrale Quelle für Etikettendaten zu nutzen und wird gesagt, dass Unternehmen erhebliche Ziele erhalten, indem sie browserbasierte, produkteve lösungen für Etikettierung implementieren. Dank dem Einsatz von Nicelabel konnte ein SAP kunde seine Verarbeitungszeit für den Wareneingang um 44%% reduzieren. Im wesentlichen wurden die Einsparungen wohl durch den Vorteil eines zentralisierten Datenbankspeichers und Spezifikationen sowie Genehmigungsprozessen erzielt.

Hervorgehoben wird dabei auch die einfache Konfigurierbarkeit der Nicelabel Lösung für SAP unter dem Gesichtspunkt: Konfigurieren statt Programmieren.

Wie auch wir ist SAP der Meinung, dass Nicelabel eine einheitliche schnelle Methode zur Konfiguration, Bereitstellung und Verwaltung von Etiketten bietet.

Einen weiteren riesigen Vorteil sehen wir auch in der Verarbeitung der Drucke auf dem Desktop, was die Serverstruktur entlastet und einen sehr schnellen Etikettendruck ermöglicht. Auch sind Sie mit Nicelabel nicht auf bestimmte Drucker angewiesen, sondern können heute schon auf Farbetikettendruck setzen um durch Farben zusätzlich zu kennzeichnen.

Ein Beispiel für eine sinnvolle Umstellung auf Farbetikettendrucker ist z.B. der Schuverkauf. So gibt es häufig Modelle die bei gleicher Form sich in der Farbe unterscheiden. Erstellt man ein Label mit einem Bild des Schuhs in der richtigen Schuhfarbe, so wird die Auswahl für den Kunden einfacher und auch die Pickfehler im Lager durch Mitarbeiter nehmen ab.

Warum keine farbigen Etiketten auch an Kleidung wie z.b. Hosen oder Hemden. Heute haben Hersteller häufig 2-3 verschiedene Schnitte wie z.B. Modern Fit, Office Fit oder Comfort Fit. So wäre es sinnvoll für Kunden direkt diese Schnittlinien durch unterschiedliche Farben zu kennzeichnen. Es erleichtert dem Kunden die Auswahl und einmal dran gewöhnt, wird er lieber zum bekannten Produkt greifen.

All das ist eben auch in der Kombination von SAP undNicelabel möglich.

Sollten auch Sie in Ihrer SAP Umgebung Etikettendrucker einsetzen wollen und das z.B. mit Nicelabel realisieren wollen, so stehen unsere Berater gerne zur Verfügung.

NiceLabel führt neue Version Automation 1.4 ein

Diese Woche gibt NiceLabel die Veröffentlichung der Automation 1.4 bekannt, in der zahlreiche Anregungen und Verbesserungsvorchläge der Kunden und Partner berücksichtigt wurden.

  • Vereinfachter Druck von Lebensmitteletiketten in Übereinstimmung mit EU-Verordnungen
  • Druck von CMYK-Bildern ohne Konvertierung zu RGB
  • Sicherer Datenaustausch über HTTP- und Web Service-Trigger.
  • RTF-Verbesserungen (Tabulatoren, individuelle Farben, Tiefstellung/Hochstellung)
  • Unterstützung interner Schriften für Textfelder optimiert den Druck von Etiketten mit viel Text
  • Höhere Flexibilität durch Zurücksetzen von Zählerwerten bei Änderungen des Werts/des Datums/der Zeit
  • Aktualisierte Unterstützung für transparente Grafiken vereinfacht den Druck von GHS-Etiketten auch bei der Nutzung von Treibern, die nicht von NiceLabel stammen
  • Japanische Benutzeroberfläche
  • Speichern der empfangenen Triggerdaten auf Festplatte, um die Fehlerbehebung zu erleichtern

Bitte beachten Sie, dass es sich hier nicht um die reine Drucksoftware Nicelabel 6 handelt – sonder die Komponente mit der man automatisch drucken kann. Also z.B. durch sogenannte Triggerdaten. Mit Hilfe der Automation Software können Sie Produktionsstraßen komplett automatisieren und das mit wenig Aufwand. Wenn z.B. Ihr Produkt in der Warteschleife steht, wird auf Bedarf damit der passende Aufkleber gedruckt und auf das Produkt aufgebracht. Ob in Produktion oder Logistik haben Sie mit der NiceLabel Automation Version ein einfach zu bedienendes Schwergewicht mit an Board.

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, so melden Sie sich am besten bei unserem Vertrieb der Karley Deutschland GmbH.

NiceLabel führt Designer 6.3 ein

NiceLabel 6.3 Update

Mit der neuen Version der Software Nicelabel für PC werden einige neue Funktionen eingeführt, die wir für sinnvoll erachten und Ihnen daher kurz in dieser Mail mitteilen möchten:

Einfachere Einhaltung der EU-Verordnung für Lebensmittelallergene
NiceLabel 6.3 führt eine neue Funktion ein, welche die Einhaltung der EU-Verordnung für Lebensmitteletikettierung noch einfacher macht. Mit ihr wird die Anpassung von VBScript-Code überflüssig. Benutzer müssen lediglich den Speicherort der Datei mit der Liste von allergenen Inhaltsstoffen eingeben und die Formatierung durch Angabe von fett oder kursiv festlegen.
PDF-Dateien als Etikettenhintergrund verwenden

NiceLabel unterstützt nun den Import von PDF-Dateien als Bilder. Einige Kunden erstellen ihre Etiketten mit professionellen Vektorgrafik-Paketen und exportieren diese im PDF-Format. Jetzt können sie solche PDF-Dateien als Etikettenhintergrund verwenden und variable Daten auf effiziente Weise aus NiceLabel heraus drucken.

Verbesserte Unterstützung für transparente Bilder
Die neue Version von NiceLabel bietet Unterstützung für den Druck transparenter Bilder über Thermodruckertreiber, die nicht von NiceLabel entwickelt wurden, sowie auf Postscript- und Vollfarbdruckern.

Dies ist besonders hilfreich, wenn nicht-rechteckige Bilder, z. B. GHS-Piktogramme auf chemischen Etiketten, nebeneinander positioniert werden.

Es gibt noch zahlreiche weitere Verbesserungen des Herstellers, die wir Ihnen gerne in einer Liste als PDF zur Verfügung stellen können.