Neue EU-Anforderung – Kennzeichnung der Etiketten für Weinflaschen

Gemäß der neuen EU-Verordnung (EU) 2021/2117 müssen Winzer und Weinkellereien Weine und weinhaltige Getränke, die nach dem 8. Dezember 2023 hergestellt werden, mit zusätzlichen Informationen kennzeichnen. Hier sind die wichtigsten Punkte:

Inhaltsstoffe und Allergene: Auf der Produktverpackung oder dem Etikett müssen Angaben zu den Inhaltsstoffen und enthaltenen Allergenen gemacht werden. Letztere müssen deutlich mit dem Wort „Enthält“ gekennzeichnet sein.
Energie- und Nährwerttabellen: Optional kannst du diese Informationen auf dem Etikett platzieren oder über einen QR-Code verlinken, der zu einer Website führt.
Diese Regelungen galten bereits für Lebensmittel und wurden nun auf die Weinindustrie ausgeweitet. Ziel ist es, den Verbrauchern mehr Informationen über den Wein und seine Zutaten, Inhaltsstoffe, Allergene und Nährwertangaben zu bieten, damit sie fundierte Entscheidungen treffen können.

Wenn du deine Weinetiketten selbst beschriften möchtest, bieten wir verschiedene Lösungsansätze:

Etikettendrucker: Wir haben Etikettendrucker, die auch Vollfarbdruck unterstützen. Frage gerne bei uns an & wir erstellen dir ein ausführliches Angebot. Die Farbetikettendrucker können auch im Vorfeld zum Testen gemietet werden. Eine Bemusterung im Vorfeld ist auch möglich. Wir freuen uns auf deine Anfrage.
Software für QR-Codes: Erstellen deinen eigenen QR-Code, der auf die gewünschten Informationen verweist.
Beratung zur Umsetzung: Wir unterstützen dich bei der praktischen Umsetzung.

Besuche uns gerne auf der diesjährigen Pro Wein vom 10. bis zum 12. März 2024 in Halle 4/4D46 und wir erarbeiten gemeinsam den zu dir passenden Lösungsansatz für dein Betrieb.

Bei Fragen oder Wünschen steht dir unser Vertrieb gerne zur Verfügung.
Nutze hierfür gerne unser Kontaktformular oder Antworte mit einem Kommentar auf diesen Beitrag.

Etiketten für den neuen Batteriepass 2024 drucken

Hier erfahren Sie, was Sie über die neuen Kennzeichnungsvorschriften in der EU-Verordnung zum digitalen Batteriepass wissen müssen.

Im Juni diesen Jahres hat das Europäische Parlament eine neue Vorschriften für die Entwicklung, Herstellung und Entsorgung aller Arten von Batterien, die in der Europäischen Union verkauft werden, verabschiedet. Die neue Vorschrift schreibt die Verwendung eines digitalen Batteriepasses für alle Industriebatterien über 2kWh vor.

2kWh sind in vielen Bereichen schnell erreicht, so in den Solarspeichern, die auch in privaten Haushalten stehen, als auch in Auto’s und einigen elektrisch betriebenen Motorrädern.

Mit der neuen Verordnung soll der Fußabdruck der Batterien offengelegt werden. LMT-Batterien (Light Means of Transport) und Industriebatterien mit einer Kapazität von mehr als 2 kWh und Batterien für Elektrofahrzeuge (EV) benötigen diesen Aufkleber.

Die neue Verordnung deckt den gesamten Lebenszyklus von Batterien ab – vom Entwurf bis zum Ende der Lebensdauer. Außerdem werden strengere Zielvorgaben für die Abfallsammlung, Mindestwerte für die Rückgewinnung von Materialien aus Altbatterien und Mindestwerte für recycelte Inhalte aus Produktions- und Verbraucherabfällen zur Verwendung in neuen Batterien festgelegt.

Neue Kennzeichnungspflichten

Alle neuen Industriebatterien müssen Etiketten enthalten, die diese Batterien mit ihren digitalen Batteriepässen verknüpfen. Die mit dynamischen Daten gefüllten Pässe müssen in der Cloud gespeichert werden, damit Verbraucher problemlos darauf zugreifen können. Um dieser Anforderung gerecht zu werden, benötigen Unternehmen cloudbasierte Lösungen, die Batteriepässe und Drucksysteme erstellen können, um jede Batterie mit ihrem einzigartigen digitalen Pass zu kennzeichnen oder zu kennzeichnen.

Das bedeutet, dass es nun an den Herstellern liegt, Batterien von der Quelle bis zur Wiederverwendung und zum Recycling zurückzuverfolgen. Partner in der Lieferkette müssen in der Lage sein, auf dieses Rückverfolgbarkeitsnetzwerk zuzugreifen, bei dem es sich praktisch um eine Reihe von Webseiten handelt, und entsprechend zu handeln. Jedes Produkt muss über eine eigene Webseite zur eindeutigen Nachverfolgung verfügen und jede Seite enthält Batterieinformationen, Produktnamen, Produktionsstandort, welche seiner Komponenten recycelbar sind und aktuelle Daten zum Batteriezustand.

Sobald eine Industriebatterie das Ende ihrer Lebensdauer erreicht, müssen die Partner in der Lieferkette das Produkt bis zum Hersteller zurückverfolgen und die Anweisungen des Herstellers zum Recycling befolgen.

Die cloudbasierte Software von Loftware markiert Batterien mit Informationen (z. B. Anweisungen, Warnbildern und Symbolen) und verwendet zwei Barcodes. Ein Barcode ist die Seriennummer und der zweite ist der QR-Code, der direkt zur Digital Battery Passport-Webseite führt. Loftware ist die Schlüsseltechnologie zur Etikettierung und Kennzeichnung von Artikeln mit den richtigen Daten und in diesem Sinne das Bindeglied in der Kette zwischen den Daten und dem Produkt selbst.

Prozesse standardisieren und zentralisieren

Um die Verbraucher besser zu informieren, werden Batterien Etiketten und QR-Codes mit Informationen zu ihrer Kapazität, Leistung, Haltbarkeit und chemischen Zusammensetzung sowie das Symbol „Getrennte Sammlung“ tragen, betont das Europäische Parlament.

„LMT-Batterien, Industriebatterien mit einer Kapazität über 2 kWh und EV-Batterien müssen außerdem über einen ‚digitalen Batteriepass‘ verfügen, der Informationen zum Batteriemodell sowie spezifische Informationen zur einzelnen Batterie und ihrer Verwendung enthält“, fügt sie hinzu .

Mit Loftware können Unternehmen eine standardisierte und zentralisierte Softwareplattform für alle ihre Etikettierungs-, Markierungs- und Codierungsanforderungen nutzen. Laut Josh Roffman, SVP Marketing und Produktmanagement bei Loftware, „bieten diese fortschrittlichen Lösungen Integrationsmöglichkeiten zur Verwaltung der Ausgabe aller Druckgeräte, vom Thermo- und Farblaserdruck bis hin zu Markierungs- und Codiergeräten, visuellen Inspektionssystemen, Serialisierungslösungen und mehr.“

Gerne beraten wir Sie zum richtigen Einsatz der Software. Da die Etiketten über die gesamte Lebensdauer der Batterie lesbar sein müssen, sollten hier speziell besonders haltbare Etiketten und Farben verwendet werden.

Für Kontaktmöglichkeit hier klicken

× Whatsapp Chat Available from 08:00 to 17:00 Available on SundayMondayTuesdayWednesdayThursdayFridaySaturday