Etiketten mit weißer Farbe als Akzent erstellen

Wie wir schon berichtet haben, gibt es mit dem Astronova QL-300s einen Farbetikettendrucker, der z.B. auf transparente oder schwarze Etiketten mit der Farbe Weiß drucken kann.

Üblicherweise ist der Hintergrund, also das Basismaterial von Etiketten meist weiß, so dass Sie nur noch die bunten Farben auf ein Etikett drucken. Das ist aber sehr ungünstig, wenn das Etikett z.b. schwarz sein soll, oder Sie nur an einigen wenigen Ecken einen weißen Akzent benötigen. Bedrucken Sie z.B. ein schwarzes Etikett mit einem üblichen Farbetikettendrucker, so werden Sie kaum das Motiv erkennen. Anders mit dem Astronova QL-300s. Dieser hat einen weißen Toner eingebaut so das Sie auch auf dunkle Etiketten einfach mit weißem Toner drucken können! Für Transparente Etiketten kann man so auch den Kontrast erhöhen.

Wie bereitet man das Etikettendesign für weißen Toner vor?

Üblicherweise nehmen Drucker einfach weiß als Hintergrundfarbe an. So arbeitet fast alle Software und es funktioniert. Nun müssen wir aber unserem Drucker klar machen, dass der weiße Toner aktiv gedruckt werden soll. Dazu müssen wir einen besonderen Kniff nutzen, der auch bei z.B: UV-Druckern mit weißer Tinte verwendet wird. Wir müssen den Bereich, den wir mit Weiß drucken möchten markieren und in unserer Design-Software als sogenannte Spot-Color anlegen. Damit ist Weiß hervorgehoben und wenn wir das Etikett z.B. als PDF für den Druck exportieren, erkennt auch das PDF diese besondere Spotcolor und veranlasst einen Druck mit weißem Toner an dieser Stelle.

Am Beispiel von Indesign hat Astronova dazu einen tollen kurzen Film gedreht, den wir hier auch verlinken. Wer weitere Informationen zum Farbetikettendrucker mit weißem Toner möchte, kann sich die Produkte und weiter Filme in unserem Shop ansehen, oder gerne auch eine Anfrage nach Musterdrucken oder eine Vorführung in Recklinghausen stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.