Ein paar Antworten zu Bartender Cloud Datenschutz

Bartender Cloud Beratung Deutschland

Wir hatten ja bereits schon in vorherigen Post die neue Plattform Bartender Cloud vorgestellt, die Unterschiede herausgestellt und möchten Ihnen heute ein paar Fragen zum Datenschutz beantworten, die an uns gestellt wurden.

Wo wird Bartender Cloud gehostet?

Ihre Daten werden sicher in der BarTender Cloud gespeichert, die in verschiedenen Regionen der Welt über Amazon AWS bereitgestellt wird. Wir können als Seagull Bartender Cloud Partner festlegen wo das ist – und in Ihrem Fall ist es Frankfurt in Deutschland.

Wie gut ist die Erreichbarkeit der Cloud?

BarTender Cloud bietet eine hohe monatliche Betriebszeit von 99,9 %. Die Kunden von BarTender Cloud können eine Gebührengutschrift geltend machen, wenn wir diese monatliche Betriebszeit verfehlen.

Die Software wird als SAAS Lösung bereitgestellt. Sie bekommen den Zugriff auf die Software, jedoch haben keine Notwendigkeit ein AWS Konto zu managen. Das macht alles für Sie Seagull! Ihr Etikettenvorlagen werden sicher in ihrem BarTender Cloud-Konto gespeichert. (Derzeit nur .btw-Dateien)

Welche Branchenvorschriften, Sicherheits-, Rechts- und Compliance-Anforderungen unterstützt BarTender Cloud?

AWS unterstützt mehr Sicherheitsstandards und Compliance-Zertifizierungen als jedes andere System, darunter PCI-DSS, HIPAA/HITECH, FedRAMP, GDPR, FIPS 140-2 und NIST 800-171. Weitere Einzelheiten zu AWS finden Sie unter https://aws.amazon.com/de/compliance.

Noch Fragen – dann kontaktieren Sie uns hier: Kontaktformular (oder WhatsApp, oder Telefon!)

Ein paar Antworten zu Bartender Cloud

Bartender Cloud Beratung Deutschland

Wir hatten ja bereits schon in vorherigen Post die neue Plattform Bartender Cloud vorgestellt und möchten Ihnen heute ein paar Fragen beantworten, die immer wieder an uns gestellt wurden.

Ist Bartender Automation und Bartender Cloud Automation kombinierbar?

Beides sind unabhängige Produkte, die Sie aber selbstverständlich gleichzeitig nutzen können. Diese behindern sich nicht und können sich sogar sehr gut ergänzen. Denkbar ist der Einsatz von Bartender Cloud, wenn die Resourcen an einem Standort fehlen oder in der Saison ein höheres Etikettenaufkommen abgefangen werden muss. Mit der on Premise Lösung können Sie dann im Designer Ihre Etiketten designen und anschließend in die Cloud hochladen. Mit Bartender Cloud können Sie dann beliebig die Etiketten von jedem Gerät aus drucken. Dies gilt auch für Geräte mit MAC OS oder Linux, mit denen Sie bisher vielleicht keine Etiketten drucken konnten. BarTender Cloud ist auch eine großartige Alternative zur Print Portal-Anwendung, wenn Kunden keinen eigenen Print Portal IIS-Server installieren und verwalten möchten.

Wie erstelle ich Etiketten für Bartender Cloud?

Sie möchten professionelle Etiketten für Ihre Produkte oder Dienstleistungen erstellen, aber Sie haben keine Zeit oder Erfahrung im Design? Kein Problem! Mit BarTender Cloud können Sie ganz einfach Etikettenvorlagen für den Druck gestalten, ohne eine Software zu installieren. Sie haben drei Optionen zur Auswahl:

  • Nutzen Sie die BarTender Template Library, die Ihnen Hunderte von fertigen Etikettenvorlagen bietet, die Sie nach Ihren Wünschen anpassen können. Verbinden Sie Ihre Etiketten mit Cloud-Datenbanken oder eingebetteten Daten mit wenigen Klicks und aktivieren Sie Dateneingabeformulare für eine einfache Bearbeitung.
  • Lassen Sie sich von unserem Label Design Services-Team helfen, das Ihr Etikett nach Ihren Vorgaben entwirft. Unsere Experten wissen, wie man ansprechende und funktionale Etiketten erstellt, die Ihre Marke hervorheben.
  • Entwerfen Sie Ihr eigenes Etikett mit der BarTender Designer-Software, die Ihnen volle kreative Kontrolle gibt. Laden Sie Ihre BarTender .btw-Dateien in Ihr BarTender Cloud-Konto hoch und drucken Sie sie von überall aus.

Egal, welche Option Sie wählen, Sie profitieren von der Flexibilität und Zuverlässigkeit von BarTender Cloud. Am flexibelsten sind Sie, wenn Sie in BarTender Designer erstellte Etiketten in die Cloud hoch laden. Diese btw. Dateien können für RFID optimiert sein und sogar VBScript Funktionen enthalten. In der Cloud werden alle Windows typischen installierten Schriftarten unterstützt. Was nicht funktioniert sind Verknüpfungen zu lokalen Bildern oder CSV Dateien. Wenn Sie CSV Dateien nutzen möchten, müssen diese online verfügbar sein. (Excel Online, Google Sheets). Sie können auch online Datenbanken für die flexiblen Drucke nutzen wie Azure SQL, SAP Hana Cloud oder QuickBooks Online. Die Implementierung weiterer Datenquellen ist in Planung.

Der Vorlagenassistent steht mit zahlreichen Etikettenvorlagen in der BarTender Cloud-Vorlagenbibliothek zur Verfügung. Der Template Assistant bietet eine einfache, schrittweise Anleitung zur Verknüpfung von Daten mit Ihrer Etikettenvorlage und zur
Konfiguration Ihres Dateneingabeformulars. Die Bearbeitung dieser Dateien kann
weiterhin über den Vorlagenassistenten erfolgen. Wenn eine erweiterte Bearbeitung von Etikettenvorlagen erforderlich ist, können diese Dateien heruntergeladen und in BarTender Designer bearbeitet werden. Der integrierte Vorlagenassistent wird dann allerdings nicht mehr unterstützt.

Probieren Sie es noch heute aus und überzeugen Sie sich selbst!

Neu! Primera LX500e/ec DXL Extra High Yield Dye Tintenpatrone mit doppelter Kapazität

Die neue DXL Extra High Yield DYE Tintenpatrone (053339) für den LX500e und LX500ec Farbetikettendrucker, die nur für begrenzte Zeit erhältlich ist, liefert doppelt so viele Drucke wie die bisherigen Patronen (053374) zum gleichen Preis! Somit halbieren sich Ihre Druckkosten, was zusätzlich für einen Kauf des LX500e oder LX500ec spricht.

Ihre Vorteile bei der neuen DXL Extra High Yield Kartusche:

  • keine zusätzlichen Kosten (Preis der Patrone bleibt gleich)
  • 100% mehr Druckkapazität
  • Halbe Kosten pro Etikett
  • keine Updates erforderlich

Bestellen Sie sich Ihre Patronen gerne unter: https://www.karley.de/primera_053339_lx500e_dxl_farbpatrone_doppelte

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne telefonisch an die 02362-9792310 oder per E-Mail an die .

Live webinar für BarTender 10.1 und 2016 Benutzer

Bartender Logo

Seit dem Juli 2013 indem Bartender 10 veröffentlicht wurde hat sich eine Menge im Etikettendruck getan. Es sind nun über 10 Jahre und die Software wurde permanent weiter Entwickelt und an die aktuellen Betriebssysteme angepasst.

Damit auch Sie sehen was sich geändert hat und welche neuen Teile der Software für Sie einen Nutzen haben könnten, hat Seagull Scientific – der Software Hersteller am 22.9.2020 16Uhr ein Seminar für Sie geplant. Sehen sie welche neuen Features in der Software enthalten sind – wie einfach man heute mittels Webbrowser Etiketten drucken kann und stellen selbst fest, ob das für Sie ein Vorteil ist. Wenn Sie am Webinar teilnehmen möchten, klicken Sie bitte auf folgenden Link:

https://attendee.gotowebinar.com/register/6552886300752045324?source=P

AstroNova stellt neuen Farblaser mit Weißdruck für farbige Etiketten vor

Mit dem QuickLabel QL-300s stellt Astronova einen innovativen tonerbasierten 5 Farbetikettendrucker vor, der neben den üblichen Tonern wie Cyan, Magenta, Gelb und Schwarz auch noch einen weißen Toner nutzen kann. Weißer Toner wird benötigt, wenn Sie z.B. auf einem schon vorgefärbten Etikett drucken möchten, das sehr dunkel ist um den Kontrast zu erhöhen. Auch wenn Sie durchsichtige Etiketten mit weiß bedrucken möchten, dann ist der QL-300s eine der besten Wahlen für Sie.

Neben der Version mit dem weißen Toner gibt es eine günstigere Version, die “nur” 4 Farben hat. Für viele Kunden wird das ausreichen, aber aus der Vergangenheit wissen wir das man gelegentlich auf durchsichtige Etiketten auch schon mal weiß drucken möchte. Der Unterschied ist wirklich nur dieser und damit aber eine ca. 2900€ Ersparnis, falls man auf die Farbe weiß verzichten kann.

Der QuickLable QL-300 richtet sich an Markeninhaber, die flexibel sein möchten und so Produktionsverzögerungen aufgrund Lieferschwierigkeiten der Vorlieferanten vermeiden möchten. Egal ob Sie kleine mittlere oder größere Auflagen haben – der QL-300 ist ein guter Tonerbasierter Farbetikettendrucker der auf vielfältige Medien druckt. Die Tests des Herstellers zeigen gute Ergebnisse auf vielen beschichteten, unbeschichteten oder synthetischen Medien, da er auf einer für Laserdrucker niedrigen Fixierungstemperatur aufsetzt.

Das Ergebnis sind robuste und langlebige Etiketten, denen Abrieb, UV-Strahlen und auch Feuchtigkeit kaum was ausmacht. Ideal für extreme Umgebungen wie Gefrier- oder Kühlräume, längere Außenbewitterung und auch Getränke!

Bei einer Geschwindigkeit von 152mm/Sek würde man also z.B. 120 Etiketten in der Größe 3×4″ (7,5×10,2cm) pro Minute bedrucken können. In der Stunde wären das dann sogar 7200 Etiketten!

Wie immer wird bei AstroNova die bekannte CQL-Pro Etikettensoftware mitgeliefert, mit der Sie sogar Datenbanken ohne extra Kosten ansteuern können.

Gerne bemustern Sie mit diesem tollen neuen Drucker und zeigen Ihnen die verfügbaren Materialien. Diese sollten für einen Professionellen Druck unbedingt zertifiziert sein, damit nicht durch austretenden Kleber wegen zu hoher Hitze, dieser ausläuft und das Innenleben des Druckers beschädigt.

Neben vorgestanzten Etiketten oder solchen mit Blackmark kann der QL-300 auch Endlospapier nutzen und mit dem integrierten Cutter in der Länge variabel abschneiden.

Etikettengröße/ Druckbereich
Breite: 21–126 mm (0,83–4,95″)
Länge: 8,46–1316,6 mm (0,33–51,8″)+

Das Datenblatt und Preise findet man bei uns im Shop: https://www.karley.de/farb_etikettendrucker/quicklabel-kiaro/astronova_ql_300s

Das Video zum Drucker:

Neue Version: CorelDRAW Graphics Suite 2017

Corel hat die Veröffentlichung seiner neuen Grafikbearbeitungs Suite – CorelDRAW Graphics Suite 2017 – bekannt gegeben. Damit weicht der Hersteller erstmals von der Namensgebung ab und stellt auf Jahreszahlen im Programmnamen um. Der Vorgänger hieß bspw. CorelDRAW Graphics Suite X8 für die Version 18. Wie auch andere Hersteller, bei denen die Versionen nun 2-stellig sind zieht auch Corel nach.

Interessanter sind natürlich die Neuerungen.

“Bahnbrechende Innovationen, die Unterstützung neuester Hardware und viele neue Vorteile beim Lizenzmanagement und unserem Maintenance-Programm – das bietet die neue CorelDRAW Graphics Suite 2017. Als erstes Anwendungs-Programm überhaupt unterstützt diese grafische Komplettlösung mit Künstlicher Intelligenz das Skizzieren am Computer auf natürliche Weise.” so der Hersteller.

Auf Youtube kann man sich dazu einige Videos ansehen. Die LiveSketch Technologie sieht in der Tat sehr interessant aus und wird das Zeichen von Grafiken auf dem Computer verbessern und vereinfachen.

Wir machen auf die neue Version aufmerksam, denn auch für das Design von Etiketten ist diese Grafikbearbeitung sehr gut geeignet. Nachdem man z.B. die Etiketten gezeichnet hat kann man diese einfach als PDF oder JPG exportieren und dann in z.B. Nicelabel oder Bartender als Etikettendrucksoftware exportieren.

Wer sich weiter mit Corel auskennt, kann natürlich auch bei den meisten Etikettendruckern direkt aus CorelDRAW oder CorePhotopaint heraus drucken. Wir halten CorelDraw aber lediglich für das Design als gute Software, da echte Etikettendrucksoftware wie NiceLabel oder Bartender mehr Funktionen zum Ansteuern der Drucker bieten.

Für die allgemeine Gestaltung bietet Corel aber sehr einfache Möglichkeiten, so das auch Laien schnell ansprechende Etiketten gestalten können.

Für Rückfragen stehen wir wie immer gerne zur Verfügung – hier das Video mit den Neuerungen:

Sie haben CorelDRAW bereits im Einsatz? Glückwunsch, dann sind Sie zu einem Upgrade auf die CorelDRAW Graphics Suite 2017 berechtigt, egal mit welcher Version Sie derzeit arbeiten. Die Home & Student Edition, die Small Business Edition und alle Acadamic-, Test- sowie OEM-Versionen berechtigen nicht zu einem Upgrade.

Farbige Etiketten drucken in SAP ist kein Hexenwerk und geht in hoher Geschwindigkeit mit dem VP700

Haben auch Sie das Problem und möchten vom einfachen Thermodruck schwarzweiß Druck umstellen auf farbige Etiketten mit individuellen Designs und Aufdruck? Bisher wurden die Druckdaten einfach mittels ZPL oder EPL Druckersprachen übermittelt und in Windeseile auf die vorbedruckten Etiketten aufgebracht? Dann können wir Ihnen mit einfachen mitteln helfen die Individualisierung und damit Ihre Flexibilität zu erhöhen. Die Karley Deutschland GmbH hat schon bei zahlreichen Kunden SAP an Drucker wie den VIPColor VP700 oder EPSON TM-C 3500 angebunden. Auch mit dem EPSON Colorworks 7500 oder Primera LX-2000e ist das kein Problem mehr. Am häufigsten gehen wir dabei den Schritt über die SAP XML Schnittstelle und hinterlegen dann die Druckmotive für den Druck.

Benötigen auch Sie eine individuelle Beratung oder unsere Mithilfe im Projekt, so freut sich unser Vertrieb über Ihre Kontaktaufnahme.

Besuch auf dem 66. DSB-Delegiertentag 2015 in Aachen

Am 13.1.2015 waren wir mit unserer Software Rapid-Label für Android auf dem 66. DSB-Delegiertentag in Aachen vertreten und haben auf die mögliche Kennzeichnung von verpackten Waren auf Jahrmärkten und Kirmes aufmerksam gemacht.

Die Neuerung der EU – Lebensmittelverordnung, die seid Dezember 2014 in Kraft trat muss ggf. auch bei Schaustellern beachtet werden und stellt hier eine Branche vor kleinere Probleme. In häufig kleinen Verkaufswagen noch einen PC für die Etikettierung hin zu stellen, zusätzlicher Stromverbrauch und dann noch eine oftmals umständliche Bedienung stellen nur einige der Probleme bei der Kennzeichnung in dieser Branche dar.

Mit unserer Software Rapid Label für Android-Smartphones sowie einem EPSON Bluetooth Etikettendrucker, der sogar am Gürtel Platz hat, haben wir auf dem Delegiertentag gezeigt wie man diese Probleme lösen kann!

Rapid Label wird einfach über den Google Play store installiert und per Bluetooth Funkverbindung mit dem EPSON Drucker verbunden. In diesem sind Endlosetiketten, so dass die Länge der Etiketten keine Rolle spielt und einfach abgerissen werden kann. Wie man es von einer Handy APP kennt, kommt man einfach in die Einstellungen um die eigenen Firmendaten zu hinterlegen und genau so einfach ist auch die Bedienung und der Druck.

Mittels selbst aufgenommenen Bildern kann man schnell auch einmal abgespeicherte Etiketten identifizieren und wieder verwenden. Die Änderung der Füllmenge ist dabei mit einem Klick geändert.

Weitere Informationen zum Programm sind hier zu finden:

http://www.karley.eu/portfolio/rapidlabel/

Unterwegs mit dem Smartphone Etiketten drucken!

Hallo,

vor knapp 3 Wochen haben wir über unsere App RapidLabel berichtet. Durch diese App kann man bequem mit einem Android Smartphone und dem passenden Bluetoothdrucker Etiketten von unterwegs drucken.

Nun haben wir ein kleines Video über die App gedreht, welches die Funktionalitäten und Benutzerfreundlichkeit zeigt:

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wenn ja, fragen Sie uns doch unter der an.

 

 

Kommen Sie auf die Coteca in Hamburg 24-26.9.2014, Freikarten

Coteca Messe Hamburg September Halle 4 521

Wer mag Sie nicht – die traditionellen Heißgetränke wie Kaffe, Tee und Kakao? Kaum ein Grundstoff wird so vielfältig verarbeitet, angeboten und erreicht dabei eine so große Geschmacksvielfalt.

Coteca Messe Hamburg September Halle 4 521

Differenzierung ist heute das Thema. Jeder Mensch ist individuell und hat seinen individuellen Geschmack. Und genau dem muss heute mit Verpackung und auch Aufklebern Rechnung getragen werden. Aus diesem Grund stellen wir mit Primera Europe auf der Cotec in Hamburg aus. Mit dem Etikettendruckern von Primera kann man den Unterschied in höchster Qualität sichtbar werden lassen.

In Halle 4 – Stand 521 können Sie  direkt Mitarbeiter des Herstellers Primera, als auch Karley.de sprechen und wir werden ihnen ausführlich die verschiedenen Drucker und Etikettetierer zeigen.

Wer sich schon einmal ein kostenloses Ticket sichern möchte, damit er sich die Primera Produkte einfach ansehen kann, sendet bitte eine Email mit allen Daten an die info @ karley .  eu. (Freikarten, nur so lange Vorrat reicht!)

Die genaue Auswahl steht noch nicht fest, da wir das noch kurzfristig entscheiden – vielleicht gibt es ja noch eine Überraschung ;-). Vermutlich werden aber Primera CX1000e, Primera LX900e und auch der AP-550e dabei sein.

Hier werden wir Ihnen auch zeigen, wie man mit einer einfachen Lichtschranke die Etiketten direkt aus dem Farbetikettendrucker LX900e in den AP-550e speist, um diese dann einfach auf Tee oder z.B. Kaffe päckchen auf zu bringen.

Insgesamt natürlich auch ein Vorgang der für andere Produkte ideal ist und nicht auf Tee oder Kaffee beschränkt.

Wer vielleicht gerade einen Primera LX900e kaufen möchte und sich für Kaffee interessiert, sollte uns gerne auf der Coteca besuchen und die Visitenkarten hinterlassen. Im Anschluß an die Messe bekommen Sie dann nämlich 5 kostenlose Etikettenrollen beim Kauf eines Primera LX900e – und für den Eintritt natürlich eine Freikarte! Wir hoffen damit lohnt sich für jeden in Nordeutschland der Besuch der Messe, wenn Sie sich nicht nur für Kaffee und Tee, sondern vor allem auch für hervorragende Etikettendrucker interessieren.

× Whatsapp Chat Available from 08:00 to 17:00 Available on SundayMondayTuesdayWednesdayThursdayFridaySaturday